Kurzclips

Kolumbien: Weitere "US-Hilfe für Venezuela" in Grenzstadt Cúcuta angekommen

In der kolumbianischen Stadt Cúcuta an der Grenze zu Venezuela ist gestern ein weiteres Flugzeug der US-Luftwaffe angekommen, das weitere humanitäre Hilfe für die venezolanische Opposition an Bord haben soll. Die Videoaufnahmen zeigen US-Flugzeuge, die auf dem Rollfeld stehen. Große Lastwagen transportierten diese dann unter Begleitschutz der kolumbianischen Polizei ab.
Kolumbien: Weitere "US-Hilfe für Venezuela" in Grenzstadt Cúcuta angekommen

Der venezolanische Oppositionsführer Juan Guaidó, der sich am 23. Januar selbst zum Übergangspräsidenten von Venezuela erklärte und von den USA als solcher anerkannt wird, dankte den Vereinigten Staaten auf Twitter für die erneute Lieferung von Hilfsgütern und gelobte, weiterhin nach Wegen zu suchen, diese nach Venezuela zu bringen.

Der legitime Präsident Venezuelas Nicolás Maduro hat die Grenzübergänge nach Kolumbien gesperrt und verbietet die Einfuhr der "US-Aid". Seiner Ansicht nach seien die angeblichen Hilfen eine PR-Aktion, um einen Sturz seiner Regierung zu propagieren.

Sehr geehrte RT DE-Leser,

wir sind auf einen neuen Dienst für die Kommentarfunktion umgestiegen.

Da wir die Privatsphäre unserer Leser respektieren und Ihre Daten nicht an eine Drittplattform übermitteln werden, müssen Sie sich erneut registrieren. Wir entschuldigen uns für die Unannehmlichkeit und hoffen, dass sie sich weiterhin mittels der Kommentarfunktion über aktuelle Themen austauschen und informieren können.

Mit freundlichen Grüßen

Ihre RT DE-Redaktion