Kurzclips

Spanien: Polizei und Studenten geraten in Barcelona bei U-Bahn-Blockade aneinander

Zwischen der Polizei und Studenten, die am Donnerstag in der U-Bahn-Station Plaza de Catalunya in Barcelona protestierten, kam es während eines Generalstreiks um den Prozess gegen katalanische politische Führer zu Unruhen.
Spanien: Polizei und Studenten geraten in Barcelona bei U-Bahn-Blockade aneinander

Die Bereitschaftspolizei versuchte, die Studenten zu vertreiben, die die U-Bahn besetzten und Slogans zur Unterstützung der katalanischen politischen Gefangenen skandierten.

Die Aufnahmen zeigen Studenten, die Polizisten aus der U-Bahn drängen, während diese daraufhin mit Schlagstöcken antworten und die Menge aus der Station vertreiben.

Der eintägige Generalstreik wurde von einer kleinen regionalen Gewerkschaft mit Unterstützung anderer katalanisch-separatistischer Vereinigungen und politischer Parteien organisiert.

Seit dem Auftakt des Prozesses gegen zwölf Separatistenführer aus Katalonien in der vergangenen Woche entlädt sich die Wut der Unabhängigkeitsbefürworter wieder geballt. Vor allem viele Studenten versammelten sich spanischen Medien zufolge den ganzen Tag über zu Protestaktionen.

Unter den Separatistenführern, die sich vor Gericht verantworten müssen, sind frühere Minister und Aktivisten, die bei dem verbotenen Unabhängigkeitsreferendum vom Oktober 2017 zentrale Rollen gespielt hatten.

Mehr dazuKatalanen lassen Sánchez fallen: Spanien steht wieder vor Neuwahl