Kurzclips

Indonesien: Studenten fordern kostenlose Gesundheitsversorgung – Zusammenstöße mit der Polizei

Studenten stießen am Dienstag in der west-indonesischen Stadt Tangerang mit der Polizei zusammen, als einige von ihnen während einer Kundgebung, bei der eine kostenlose Gesundheitsversorgung gefordert wurde, versuchten, in das Büro des Bürgermeisters einzudringen.
Indonesien: Studenten fordern kostenlose Gesundheitsversorgung – Zusammenstöße mit der Polizei

Zu den Zusammenstößen kam es vor dem Amtssitz des Bürgermeisters Arief Wismansyah.

Die Gewaltausbrüche begannen, als Demonstranten versuchten, sich Zugang zum Büro des Bürgermeisters zu verschaffen, nachdem dieser sich geweigert hatte, die Demonstranten zu empfangen, um die Forderungen nach kostenlosen Gesundheitsdienstleistungen für Universitätsstudenten zu diskutieren.

Polizei und Sicherheitskräfte blockierten den Eingang zum Gebäude und drängten die Studenten, die versuchten, ein Tor zu durchbrechen, mit Gewalt zurück.

Es wurden mehrere Verletzte auf beiden Seiten gemeldet. Die Polizei verhaftete zudem zahlreiche Studenten.

Sehr geehrte RT DE-Leser,

wir sind auf einen neuen Dienst für die Kommentarfunktion umgestiegen.

Da wir die Privatsphäre unserer Leser respektieren und Ihre Daten nicht an eine Drittplattform übermitteln werden, müssen Sie sich erneut registrieren. Wir entschuldigen uns für die Unannehmlichkeit und hoffen, dass sie sich weiterhin mittels der Kommentarfunktion über aktuelle Themen austauschen und informieren können.

Mit freundlichen Grüßen

Ihre RT DE-Redaktion