Kurzclips

Nach russischer Vermittlung: Zivilisten verlassen Ost-Ghuta durch humanitären Korridor

Unter Aufsicht des Roten Halbmondes und der syrischen Armee werden Zivilisten aus Ost-Ghuta bei Damaskus durch einen humanitären Korridor evakuiert. Russland hatte zuvor einen Waffenstillstand zwischen den Islamisten in Ost-Ghuta un der syrischen Regierung vermittelt.
Nach russischer Vermittlung: Zivilisten verlassen Ost-Ghuta durch humanitären Korridor

Laut Moskau konnten inzwischen über 150.000 Menschen aus der umkämpften Region in Sicherheit gebracht werden.

Sehr geehrte RT DE-Leser,

wir sind auf einen neuen Dienst für die Kommentarfunktion umgestiegen.

Da wir die Privatsphäre unserer Leser respektieren und Ihre Daten nicht an eine Drittplattform übermitteln werden, müssen Sie sich erneut registrieren. Wir entschuldigen uns für die Unannehmlichkeit und hoffen, dass sie sich weiterhin mittels der Kommentarfunktion über aktuelle Themen austauschen und informieren können.

Mit freundlichen Grüßen

Ihre RT DE-Redaktion