Kurzclips

Ausnahmezustand und Massenproteste nach mutmaßlichem Wahlbetrug in Honduras

Sieben Tage nach den Präsidentschaftswahlen kommt Honduras nicht zur Ruhe. Noch während der Stimmauszählung wurde der Ausnahmezustand ausgerufen. Von den USA finanzierte und ausgebildete Eliteeinheiten gehen massiv gegen oppositionelle Demonstranten vor. Dabei wurden sieben Demonstranten getötet und Dutzende verletzt.
Ausnahmezustand und Massenproteste nach mutmaßlichem Wahlbetrug in Honduras

Sehr geehrte RT DE-Leser,

wir sind auf einen neuen Dienst für die Kommentarfunktion umgestiegen.

Da wir die Privatsphäre unserer Leser respektieren und Ihre Daten nicht an eine Drittplattform übermitteln werden, müssen Sie sich erneut registrieren. Wir entschuldigen uns für die Unannehmlichkeit und hoffen, dass sie sich weiterhin mittels der Kommentarfunktion über aktuelle Themen austauschen und informieren können.

Mit freundlichen Grüßen

Ihre RT DE-Redaktion