Kurzclips

Einfach Schütteln! Weißrussischer Student erfindet Ladegerät ohne Netzanschluss oder Batterie

Ein 19-jähriger Student aus Minsk, Mikhail Vaga, hat eine Powerbank erfunden, die sich eines Gyroskop und menschlicher kinetische Energie bedient, um elektronische Geräte aufzuladen.
Einfach Schütteln! Weißrussischer Student erfindet Ladegerät ohne Netzanschluss oder BatterieQuelle: RT

Er startete auf Kickstarter eine Crowdfunding-Kampagne, um seine innovative Idee finanziell zu unterstützen. Binnen zwei Wochen kamen so  über 50.000 US-Dollar (42.317 Euro) zusammen.

Die Unterstützer erhielten bereits Powerbanks aus der ersten Produktion, für 79 US-Dollar (66,8 Euro) pro Stück. Vaga bereitet sich nun auf die Massenproduktion vor.

Vaga erklärt sein Gadget wie folgt: "Es verwandelt Ihre mechanische Energie in elektrische Energie um. Diese Energie wird in der Batterie gesammelt, wie bei einer gewöhnlichen Powerbank. Sie können den Akku sowohl durch Rotation aufladen und dann diese Energie nutzen indem Sie Ihr Mobilgerät laden, oder auch gleichzeitig rotieren und aufladen."

Sehr geehrte RT DE-Leser,

wir sind auf einen neuen Dienst für die Kommentarfunktion umgestiegen.

Da wir die Privatsphäre unserer Leser respektieren und Ihre Daten nicht an eine Drittplattform übermitteln werden, müssen Sie sich erneut registrieren. Wir entschuldigen uns für die Unannehmlichkeit und hoffen, dass sie sich weiterhin mittels der Kommentarfunktion über aktuelle Themen austauschen und informieren können.

Mit freundlichen Grüßen

Ihre RT DE-Redaktion