Kurzclips

Putin schmeißt ne Runde Eis und zwingt Kollegen, Trinkgeld springen zu lassen

Der russische Präsident Wladimir Putin hat gestern einen Rundgang über die Internationale Luft- und Raumfahrtmesse MAKS 2017 in Schukowski bei Moskau gemacht. Bevor die Flugschau startete, kaufte Putin Eis für sich und für die anderen Delegierten. Dabei kam eine kleine Diskussion über einen seiner Begleiter auf, der sich geizig zeige.
Putin schmeißt ne Runde Eis und zwingt Kollegen, Trinkgeld springen zu lassen

Unter anderem wurde er vom Geschäftsführer des staatlichen Technologiekonzerns „Rostec“, Sergei Chemezow, dem Industrie- und Handelsminister Denis Manturow, dem stellvertretenden Ministerpräsidenten Dmitri Rogozin sowie Verteidigungsminister Sergei Schoigu begleitet.

Als Putin bezahlen wollte, sagte Chemezow „Nein“. Dem entgegnete Putin: „Natürlich, wir sind viele.“ Solch einen Geizhalz ließ Putin nicht unbescholten davon kommen und so forderte er Chemezow auf, der Verkäuferin Trinkgeld zu geben, was dieser auch tat.

Anschließend fragte Putin nach den Gewinnen von Rostec. Woraufhin Chemezow mit „etwa 80 Milliarden“ [Rubel] antwortet. „Etwa 80 Milliarden und du kannst dir kein Eis leisten?, fragt Putin und fügt hinzu: „Ich musste es für dich bezahlen.“

Für deutsche Untertitel bitte die Untertitelfunktion auf Youtube aktivieren.

Sehr geehrte RT DE-Leser,

wir sind auf einen neuen Dienst für die Kommentarfunktion umgestiegen.

Da wir die Privatsphäre unserer Leser respektieren und Ihre Daten nicht an eine Drittplattform übermitteln werden, müssen Sie sich erneut registrieren. Wir entschuldigen uns für die Unannehmlichkeit und hoffen, dass sie sich weiterhin mittels der Kommentarfunktion über aktuelle Themen austauschen und informieren können.

Mit freundlichen Grüßen

Ihre RT DE-Redaktion