Kurzclips

Eine Stadt unter Schock: 360°-Video aus London nach Terrorangriff am britischen Parlament

Direkt am britischen Parlament soll ein bislang nicht identifizierter Mann zwei Terrorangriffe durchgeführt haben. Vier Menschen, darunter der mutmaßliche Angreifer wurden getötet, mindestens 20 zum Teil schwer verletzt. Die Aufnahmen im 360°-Format geben einen Eindruck davon, in was für einer Ausnahmesituation sich die Hauptstadt des Vereinigten Königreichs heute befand.
London steht nach Terror-Angriff unter Schock.

Der Verdächtige soll laut Polizeiangaben zunächst mit einem PKW über den Bürgersteig der Westminister Brücke gerast sein und mehrere Menschen erfasst haben. Anschließend sei er mit einem Messer auf die Polizisten am britischen Parlament zu gestürmt. Einen der Beamten traf er tödlich, wie Scotland Yard bestätigte. Einer seiner Kollegen soll den Angreifer dann erschossen haben. Das Attentat brachte den Verkehr inmitten der britischen Hauptstadt teilweise zum Erliegen. Das Regierungsviertel wurde weitläufig abgesperrt, die nahegelegene U-Bahnstation gesperrt. Schwer bewaffnete Polizisten waren in allen umliegenden Straßen zu sehen; Hubschrauber kreisten am Himmel.

Sehr geehrte RT DE-Leser,

wir sind auf einen neuen Dienst für die Kommentarfunktion umgestiegen.

Da wir die Privatsphäre unserer Leser respektieren und Ihre Daten nicht an eine Drittplattform übermitteln werden, müssen Sie sich erneut registrieren. Wir entschuldigen uns für die Unannehmlichkeit und hoffen, dass sie sich weiterhin mittels der Kommentarfunktion über aktuelle Themen austauschen und informieren können.

Mit freundlichen Grüßen

Ihre RT DE-Redaktion