Kurzclips

Krim: „Ich habe noch nie vor Glück geweint“ - Putin schenkt Flüchtlingsmädchen einen Welpen

Die elf-jährige Alina Zykowa ist mit ihrer Familie vor dem Konflikt in Donezk auf die Krim geflohen. Sie schrieb dem russischen Präsidenten, Wladimir Putin, einen Brief, in dem sie erklärte, dass sie sich so sehr einen Hund wünsche. Am Freitag war es in Sawastopol dann so weit. Der stellvertretende Gouverneur der Region, Jefgeni Dubowik überreichte ihr persönlich einen kleinen Chihuahua-Welpen namens Garry im Namen des russischen Präsidenten.
Krim: „Ich habe noch nie vor Glück geweint“ - Putin schenkt Flüchtlingsmädchen einen Welpen

Außerdem gab es einen Veterinär-Pass, eine Mitgliedskarte für einen russischen Hundeverein, sowie Tiernahrung und ein Zertifikat, um für den Hund Kleidung zu bekommen, dazu.

Für deutsche Untertitel bitte die Untertitelfunktion auf Youtube aktivieren.

Sehr geehrte RT DE-Leser,

wir sind auf einen neuen Dienst für die Kommentarfunktion umgestiegen.

Da wir die Privatsphäre unserer Leser respektieren und Ihre Daten nicht an eine Drittplattform übermitteln werden, müssen Sie sich erneut registrieren. Wir entschuldigen uns für die Unannehmlichkeit und hoffen, dass sie sich weiterhin mittels der Kommentarfunktion über aktuelle Themen austauschen und informieren können.

Mit freundlichen Grüßen

Ihre RT DE-Redaktion