Kurzclips

Schwere Zusammenstöße zwischen Polizei und Demonstranten in Hong Kong – 48 Polizisten verletzt

In Hong Kong ist es gestern und heute im Bezirk Mong Kok zu schweren Zusammenstößen mit der Polizei gekommen, als diese nicht-lizenzierte Imbissstände von einer Straßenkreuzung entfernen wollte. Hunderte versammelten sich, um die Polizeioperation zu verhindern. Die Demonstranten warfen etliche Gegenstände auf die Bereitschaftspolizei, welche wiederum Pfefferspray einsetzte und angeblich Warnschüsse abgab, um die Menge zu zerstreuen.
Schwere Zusammenstöße zwischen Polizei und Demonstranten in Hong Kong – 48 Polizisten verletzt

Insgesamt wurden 23 Personen festgenommen und 48 Polizisten verletzt. Die Anzahl der verletzten Demonstranten und Zivilisten ist nicht bekannt.

Sehr geehrte RT DE-Leser,

wir sind auf einen neuen Dienst für die Kommentarfunktion umgestiegen.

Da wir die Privatsphäre unserer Leser respektieren und Ihre Daten nicht an eine Drittplattform übermitteln werden, müssen Sie sich erneut registrieren. Wir entschuldigen uns für die Unannehmlichkeit und hoffen, dass sie sich weiterhin mittels der Kommentarfunktion über aktuelle Themen austauschen und informieren können.

Mit freundlichen Grüßen

Ihre RT DE-Redaktion