Kurzclips

Nachrichtensperre nach Anschlag in Istanbul - Berichte über zahlreiche Deutsche unter Opfern

Mindestens zehn Menschen sind heute in der Nähe von der Blauen Moschee in Istanbul getötet sowie 15 verletzt worden, nachdem sich vermutlich ein Selbstmordattentäter in die Luft gesprengt hat. Die Blaue Mosche auf dem Sultanahmet-Platz ist eine der wichtigsten Sehenswürdigkeiten Istanbuls.
Nachrichtensperre nach Anschlag in Istanbul - Berichte über zahlreiche Deutsche unter Opfern

Bislang unbestätigten Berichten zufolge sollen sich hauptsächlich deutsche Touristen unter den Opfern befinden. Die türkische Nachrichtenseite "Sabah" berichtet von neun Toten aus Deutschland, CNN Türk wiederum von sechs verletzten Deutschen und ein Angestellter eines Reiseunternehmens soll einem Mitarbeiter der Nachrichtenagentur “Reuters” mitgeteilt haben, dass sich zum Zeitpunkt der Detonation eine deutsche Touristen-Gruppe auf dem Platz aufhielt. Allerdings ist die Lage unübersichtlich, da die Türkei eine Nachrichtensperre über den Terroranschlag verhängt hat und Journalisten nur noch stark eingeschränkt berichten können.

Sehr geehrte RT DE-Leser,

wir sind auf einen neuen Dienst für die Kommentarfunktion umgestiegen.

Da wir die Privatsphäre unserer Leser respektieren und Ihre Daten nicht an eine Drittplattform übermitteln werden, müssen Sie sich erneut registrieren. Wir entschuldigen uns für die Unannehmlichkeit und hoffen, dass sie sich weiterhin mittels der Kommentarfunktion über aktuelle Themen austauschen und informieren können.

Mit freundlichen Grüßen

Ihre RT DE-Redaktion