Kurzclips

Paris: Sprengstoffroboter untersucht Leiche von mutmaßlichem Terroristen

Gestern, am Jahrestag der Terroranschläge auf die Redaktion von Charlie Hebdo, hat ein 20-Jähriger marrokanischer Herkunft versucht mit einem Hackebeil bewaffnet einen Angriff auf ein Polizeirevier zu verüben. Als er "Allahu Akbar" schreiend auf die Polizisten zulief, wurde er erschossen. Er trug am Körper eine Atrappe einer Sprengstoffweste und ein Bekennerschreiben mit IS-Logo bei sich.
Paris: Sprengstoffroboter untersucht Leiche von mutmaßlichem Terroristen

Mittlerweile ist der Täter identifiziert, der seit 2013 polizeibekannt ist. Außerdem berichten Medien, dass er eine deutsche Sim-Karte in seinem Handy verwendete.

Sehr geehrte RT DE-Leser,

wir sind auf einen neuen Dienst für die Kommentarfunktion umgestiegen.

Da wir die Privatsphäre unserer Leser respektieren und Ihre Daten nicht an eine Drittplattform übermitteln werden, müssen Sie sich erneut registrieren. Wir entschuldigen uns für die Unannehmlichkeit und hoffen, dass sie sich weiterhin mittels der Kommentarfunktion über aktuelle Themen austauschen und informieren können.

Mit freundlichen Grüßen

Ihre RT DE-Redaktion