Kurzclips

NATO-Manöver in Georgien fortgesetzt

Das gemeinsame Manöver der NATO und Georgiens, "Agile Spirit 2021", wurde am Mittwoch in Vaziani bei Tiflis fortgesetzt. Die Truppen nahmen an Schießübungen mit Panzern und gepanzerten Fahrzeugen teil und arbeiteten auch in Übungen zur medizinischen Versorgung zusammen.

Das gemeinsame Manöver der NATO und Georgiens, "Agile Spirit 2021", wurde am Mittwoch in Vaziani bei Tiflis fortgesetzt. Die Truppen nahmen an Schießübungen mit Panzern und gepanzerten Fahrzeugen teil und arbeiteten auch in Übungen zur medizinischen Versorgung zusammen.

Nach Angaben von Oberstleutnant Tamaz Avaliani, Kommandeur des 31. georgischen Bataillons, ist Agile Spirit 2021 "in eine aktive Phase eingetreten".

"Heute wurde bei der Operation 'Koncheteviti' direkt das Zusammenwirken georgischer und ukrainischer Einheiten geübt, die durch schwere Artillerie und eine technische Einheit unterstützt wurden. Ziel der Operation 'Koncheteviti' war es, den Feind zu vernichten und in das Einsatzgebiet zurückzukehren, was der Einheit auch gelungen ist", so Avaliani.

An den gemeinsamen Übungen nehmen rund 1.600 georgische und 700 amerikanische Soldaten sowie 250 Militärangehörige aus 13 NATO-Mitglieds- und Partnerstaaten teil. Die Manöver unter dem Titel "Agile Spirit" finden seit 2011 jährlich statt, dieses Jahr vom 26. Juli bis 6. August.

Sehr geehrte RT DE-Leser,

wir sind auf einen neuen Dienst für die Kommentarfunktion umgestiegen.

Da wir die Privatsphäre unserer Leser respektieren und Ihre Daten nicht an eine Drittplattform übermitteln werden, müssen Sie sich erneut registrieren. Wir entschuldigen uns für die Unannehmlichkeit und hoffen, dass sie sich weiterhin mittels der Kommentarfunktion über aktuelle Themen austauschen und informieren können.

Mit freundlichen Grüßen

Ihre RT DE-Redaktion