Kurzclips

Kommunisten protestieren in Moskau gegen "politische Repressionen" – Festnahmen

Die Kommunistische Partei Russlands hat am Donnerstag in Moskau gegen "politische Repressionen" protestiert. Anlass war der Entzug der Wahlzulassung für ihren früheren Präsidentschaftskandidaten Pawel Grudinin. Die Zentrale Wahlkommission der Russischen Föderation hatte Grudinin am 24. Juli von der Kandidatenliste der KP gestrichen, weil er in Besitz von "ausländischen Finanzinstrumenten" sein soll, was Duma-Abgeordneten nicht erlaubt ist.

Sehr geehrte RT DE-Leser,

wir sind auf einen neuen Dienst für die Kommentarfunktion umgestiegen.

Da wir die Privatsphäre unserer Leser respektieren und Ihre Daten nicht an eine Drittplattform übermitteln werden, müssen Sie sich erneut registrieren. Wir entschuldigen uns für die Unannehmlichkeit und hoffen, dass sie sich weiterhin mittels der Kommentarfunktion über aktuelle Themen austauschen und informieren können.

Mit freundlichen Grüßen

Ihre RT DE-Redaktion