Kurzclips

Flutkatastrophe: Frank-Walter Steinmeier verspricht Hilfe für Betroffene

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier zeigte sich betroffen angesichts der verheerenden Folgen der Überschwemmungen, von denen insbesondere Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz betroffen sind. Viele Menschen haben dabei ihr Hab und Gut, ihre Häuser verloren. Wie viele Tote die Katastrophe gefordert hat, lässt sich noch nicht abschließend sagen, schon jetzt ist von mehr als 100 Toten die Rede.

Steinmeier betonte, dass es wichtig sei, in dieser Zeit zusammenzustehen und Solidarität mit den Opfern der Jahrhundertflut zu zeigen. "Es ist gut, dass die Länder und der Bund Unterstützung für die angekündigt haben, die große Verluste erlitten haben. Auch den betroffenen Kommunen wird geholfen werden, die Schäden zu beseitigen", erklärte Steinmeier.

Er mahnte zugleich auch zu mehr Klimaschutz. "Nur, wenn wir den Kampf gegen den Klimawandel entschieden aufnehmen, werden wir Extremwetterlagen, wie wir sie jetzt erleben, in Grenzen halten können", so Steinmeier.

Sehr geehrte RT DE-Leser,

wir sind auf einen neuen Dienst für die Kommentarfunktion umgestiegen.

Da wir die Privatsphäre unserer Leser respektieren und Ihre Daten nicht an eine Drittplattform übermitteln werden, müssen Sie sich erneut registrieren. Wir entschuldigen uns für die Unannehmlichkeit und hoffen, dass sie sich weiterhin mittels der Kommentarfunktion über aktuelle Themen austauschen und informieren können.

Mit freundlichen Grüßen

Ihre RT DE-Redaktion