Kurzclips

"Effektiver Infektionsschutz" – Gesundheitsministerium zum Maskenskandal

Der Vorwurf gegenüber dem Bundesgesundheitsminister, er wolle minderwertige Masken an Obdachlose und Behinderte verteilen, war eines der Hauptthemen der Bundespressekonferenz am Montag in Berlin.

Derzeit wächst der Druck immer mehr gegen das Bundesgesundheitsministerium und Jens Spahn, denn laut Spiegel-Bericht wollte das Ministerium minderwertige Masken an Obdachlose, Behinderte und Hartz-IV-Empfänger verteilen.

Der Sprecher des Gesundheitsministeriums, Hanno Kautz, betonte, dass die an Obdachloseneinrichtungen verteilten Masken mehrfach getestet und nach Sicherheitsstandards für gut befunden worden seien. Insgesamt habe "die Sicherheit der Masken absolute Priorität" für das Gesundheitsministerium.

Sehr geehrte RT DE-Leser,

wir sind auf einen neuen Dienst für die Kommentarfunktion umgestiegen.

Da wir die Privatsphäre unserer Leser respektieren und Ihre Daten nicht an eine Drittplattform übermitteln werden, müssen Sie sich erneut registrieren. Wir entschuldigen uns für die Unannehmlichkeit und hoffen, dass sie sich weiterhin mittels der Kommentarfunktion über aktuelle Themen austauschen und informieren können.

Mit freundlichen Grüßen

Ihre RT DE-Redaktion