Kurzclips

USA: "Ich würde ihn wieder fragen" – Biden weicht Fragen zu UFOs aus

US-Präsident Joe Biden wich am Freitag einer Frage zu "unbekannten Luftphänomenen" aus, indem er dem Journalisten sagte, er solle den ehemaligen Präsidenten Barack Obama fragen, der sich jüngst zum UFO-Thema geäußert hatte.

Das Thema rückte in den öffentlichen Fokus aufgrund der Vorbereitung eines Berichts der Unidentified Aerial Phenomena Task Force (UAPTF) für den US-Kongress über Sichtungen von UFOs durch das US-Militär, der am 1. Juni vorgelegt werden soll.

Während der Pressekonferenz mit dem südkoreanischen Präsidenten Moon Jae-in fragte ein Journalist den amtierenden US-Präsidenten: "Präsident Obama sagt, dass es Filmmaterial und Aufzeichnungen vom unbekannten Luftphänomen gibt. Und er sagt, wir wissen nicht genau, was sie sind. Was denken Sie, was es ist?" Daraufhin antwortete Biden: "Ich würde ihn noch einmal fragen", bevor er schnell die Bühne verließ, so schnell, dass er vergaß, seinen Ohrhörer abzunehmen.

In einem Interview Anfang dieser Woche heizte Obama das Interesse an UFO-Spekulationen weiter an und erklärte: "Ich meine es hier wirklich ernst, es gibt Aufnahmen und Aufzeichnungen von Objekten am Himmel, von denen wir nicht genau wissen, was sie sind."

Sehr geehrte RT DE-Leser,

wir sind auf einen neuen Dienst für die Kommentarfunktion umgestiegen.

Da wir die Privatsphäre unserer Leser respektieren und Ihre Daten nicht an eine Drittplattform übermitteln werden, müssen Sie sich erneut registrieren. Wir entschuldigen uns für die Unannehmlichkeit und hoffen, dass sie sich weiterhin mittels der Kommentarfunktion über aktuelle Themen austauschen und informieren können.

Mit freundlichen Grüßen

Ihre RT DE-Redaktion