Kurzclips

USA: Schmuggler lassen Kleinkinder von der Grenzmauer fallen

Die Kamera eines US-Grenzbeamten hat am Dienstagabend einen Schmuggler dabei erwischt, wie er zwei Kleinkinder über einen vier Meter hohen Zaun an der Grenzsperre in Mount Cristo Rey in der Nähe von El Paso fallen ließ.

Bei den Kindern handelt es sich um Mädchen im Alter von drei und fünf Jahren, die aus Ecuador kamen, so die US-Zoll- und Grenzschutzbehörde. Nachdem sie von Grenzschutzbeamten gerettet wurden, wurden die beiden Mädchen Berichten zufolge in die Grenzkontrollstation in Santa Teresa zur gesundheitlichen Untersuchung gebracht. Zwei Schmuggler rannten zurück auf die mexikanische Seite, nachdem sie die Kleinkinder abgesetzt hatten.

Die leitende Beamtin der El Paso Sector Patrol, Gloria I. Chavez, veröffentlichte eine schriftliche Erklärung, in der sie sagte, sie sei "entsetzt über die Art und Weise, wie diese Schmuggler letzte Nacht unschuldige Kinder brutal von einer vier Meter hohen Grenzbarriere fallen ließen. Ohne die Wachsamkeit unserer Beamten, die mobile Technologie verwenden, wären diese beiden Geschwister im zarten Alter stundenlang den rauen Elementen der Wüstenumgebung ausgesetzt gewesen."