Kurzclips

"Russland und China sind keine Feindbilder" – Anti-Kriegsdemo gegen Münchner Sicherheitskonferenz

Friedensaktivisten haben am Samstag in München gegen die Münchner Sicherheitskonferenz demonstriert. Die Protestler marschierten unter Wahrung der sozialen Distanz mit Schildern, auf denen zu lesen war: "Waffenstillstand für Rüstung, Militär und Krieg" und "Krieg beginnt hier".

"Wir als Friedensbewegung sagen: Wir wollen keine Aufstockung der Truppen, wir wollen sie abziehen", sagte der Linken-Politiker Tobias Pflüger in seiner Rede vor der Menge.

Die diesjährige Sonderausgabe der Münchner Sicherheitskonferenz "Beyond Westlessness: Renewing Transatlantic Cooperation, Meeting Global Challenges" wurde aufgrund der anhaltenden Pandemie online abgehalten. Die Hauptkonferenz wurde auf einen späteren Termin im Jahr 2021 verschoben.

Mehr zum Thema - Münchner Sicherheitskonferenz: USA und EU wollen mehr Druck auf Russland und China ausüben

Sehr geehrte RT DE-Leser,

wir sind auf einen neuen Dienst für die Kommentarfunktion umgestiegen.

Da wir die Privatsphäre unserer Leser respektieren und Ihre Daten nicht an eine Drittplattform übermitteln werden, müssen Sie sich erneut registrieren. Wir entschuldigen uns für die Unannehmlichkeit und hoffen, dass sie sich weiterhin mittels der Kommentarfunktion über aktuelle Themen austauschen und informieren können.

Mit freundlichen Grüßen

Ihre RT DE-Redaktion