Kurzclips

"Holzkopf" Drosten wird zum Kassenschlager

Das bekannte Weihnachtshaus Seiffen im Erzgebirge musste, so wie viele Ladengeschäfte, im Dezember wieder schließen. Hinzu kam, dass die Weihnachtsmärkte, das Hauptgeschäft des Weihnachtshauses, bundesweit ausfielen. Doch dank einer genialen Idee geht im Spielzeughaus niemand in Kurzarbeit.

Im Gegenteil. Es herrscht sogar Hochbetrieb. Zu verdanken ist das der Idee von Spielzeugmacher Tino Günther. Er hat eine Räucherpuppe des Virologen Christian Drosten kreiert. Zunächst sollten nur 15 Stück zu Weihnachten angeboten werden, aber die Nachfrage explodierte sprichwörtlich. Mittlerweile liegen weit über 5.000 Bestellungen vor. Das erfreut nicht nur Günther, sondern auch die über 30 Mitarbeiter vom Seiffener Weihnachtshaus.