Kurzclips

Bosnien: "Sie üben Gewalt aus!" – Migranten werden von der Grenze Kroatiens weggebracht

Mehrere Migrantengruppen, die zumeist aus Familien mit kleinen Kindern bestehen, wurden am Freitag von der bosnischen Grenzpolizei dazu aufgefordert, die besetzten Häuser im Dorf Bosanska Bojna nahe der kroatischen Grenze zu verlassen.

Die Migranten waren auf dem Weg zur kroatischen Grenze, um andere EU-Länder zu erreichen, wurden aber von kroatischen Strafverfolgungsbeamten und der bosnischen Grenzpolizei aufgehalten und in Busse gedrängt, die sie zu einer Flüchtlingsunterkunft in Bihać bringen sollten.

Bosnien und Herzegowina ist bei der Bewältigung der Flüchtlingsströme nach Europa völlig überfordert. Nach Angaben der Internationalen Organisation für Migration (IOM) schlafen derzeit rund 3.000 Menschen in Bosnien auf der Straße. Da die Temperaturen nun im Winter immer stärker sinken, machen sich viele Helfer zunehmend Sorgen über die Schließung von Migrantenzentren in der Region.

Mehr zum Thema - Einbrüche und Tote: Gewalt von Migranten im Grenzgebiet zwischen Bosnien und Kroatien nimmt zu