Kurzclips

Italien: Bergamo hält Abschiedsfeier für russische Militärmediziner ab

Am Donnerstag fand vor dem Feldkrankenhaus "Ospedale da Campo" in der Stadt Bergamo eine Abschiedsfeier zum Dank an das russische Coronavirus-Reaktionsteam statt. Die russischen Militärärzte bereiteten sich darauf vor, Italien wegen der sinkenden Infektionsrate im Land zu verlassen.
Italien: Bergamo hält Abschiedsfeier für russische Militärmediziner ab

Sie trafen Ende März in der vom Coronavirus befallenen Stadt ein, um das italienische medizinische Personal im Kampf gegen das Virus in den Provinzen Bergamo und Brescia zu unterstützen. Der italienische Armeegeneral Giuseppenicola Tota würdigte die russischen Experten und sagte, dass italienische Institutionen und Anwohner, die unter der Pandemie gelitten haben, ihre Unterstützung nicht vergessen werden.

An der Zeremonie nahm auch die Leiterin des Krankenhauses von Bergamo Beatrice Stasi teil, die den russischen Militärbeamten Abschiedsgeschenke überreichte. Die russischen Sanitäter arbeiteten in Pflegeheimen und im Feldlazarett, das auf dem Gelände der Feuerwehr von Bergamo eingerichtet wurde.

Mehr zum ThemaStudie: Coronavirus-Stämme in Frankreich nicht mit denen aus China und Italien identisch