Kurzclips

Indien: Polizist vertreibt Brecher von Corona-Regeln mit Stockhieben

Da viele Bürger der indischen Stadt Patna die Auflagen gegen die Verbreitung des Coronavirus ignorieren und brechen, setzt dort die Polizei nun auf härtere Maßnahmen. Menschen, die auf einem gut besuchten Markt keine Masken trugen, wurden kurzerhand mit Stockhieben bestraft.
Indien: Polizist vertreibt Brecher von Corona-Regeln mit Stockhieben

Die Aufnahmen sind am Dienstag auf einem Straßenmarkt entstanden. Ein Polizeibeamter hatte sich mit einem dünnen Stock ausgestattet, um ihn zur Bestrafung einzusetzen. Ähnliche Videos dringen auch aus anderen indischen Regionen und führen zu scharfer Kritik.

Indien hat wegen der Ausbreitung des Coronavirus, so wie andere Länder auch, eine landesweite Abriegelung verhängt - vorerst für 21 Tage. Die Versammlung von vier oder mehr Personen in der Öffentlichkeit ist untersagt. Personen, die sich dieser Maßnahme widersetzen, können festgenommen und inhaftiert werden. Jedoch beinhalten die Coronavirus-Maßnahmen der Regierung keine Erlaubnis für die Polizei Gewalt anzuwenden, um die Regelbefolgung der Menschen durchzusetzen. Auch in Indien wurden Geschäfte geschlossen, die nicht existenziell für die Bevölkerung sind. Das Land hat bisher 2.032 positiv getestete COVID-19 Fälle und 58 damit verbundene Todesfälle zu beklagen, wie es in dem Coronavirus Resource Center der Johns Hopkins University heißt.