International

Lawrow: Aggressive US-Politik ist Schlüsselfaktor der Destabilisierung in der Welt

Aggressive Schritte westlicher Staaten, vor allem der USA, sind der Schlüsselfaktor der Destabilisierung in der Welt. Das erklärte der russische Interimsaußenminister Sergei Lawrow bei seiner Pressekonferenz am Freitag in Moskau.
Lawrow: Aggressive US-Politik ist Schlüsselfaktor der Destabilisierung in der WeltQuelle: Reuters © Michael Reynolds

Dem Minister zufolge wird die aggressive Politik der US-Amerikaner auf die Zerstörung der völkerrechtlichen Sicherheitsarchitektur zielen. Washington wolle das Völkerrecht durch eine eigene, von ihm ausgedachte Weltordnung ersetzen, betonte Lawrow.

Als Beispiele nannte er den Ausstieg der USA aus dem INF-Vertrag, die Eskalation in der Region des Persischen Golfes, Versuche, die allgemeingültigen Grundsätze der Konfliktlösung im Nahen Osten zu revidieren sowie die aktiven Handlungen der NATO in der Nähe der russischen Staatsgrenzen.

Mehr zum ThemaMultipolare Welt in Aktion: Berlin im Nahen Osten zunehmend auf Russland angewiesen

Liebe Leser und Kommentatoren,

wir schätzen die Möglichkeit sehr, Ihnen mit der Kommentarfunktion eine Plattform zum gegenseitigen Austausch bieten zu können. Leider müssen wir diese Möglichkeit vorübergehend einschränken, bis effektive Mittel und Wege gefunden sind sicherzustellen, dass dieses Kommunikationsmittel nicht missbraucht wird.

Das Kommentieren auf unserer Website soll für alle so sicher und so wenig einschränkend wie möglich sein, bei alledem jedoch Hass, Hetze und Beleidigungen konsequent ausschließen.

Ihr RT DE-Team