International

Russisches Team gewinnt Dota 2-Weltmeisterschaft und erhält über 18 Millionen US-Dollar Preisgeld

Die russische Mannschaft Team Spirit hat im Finale der Dota 2-Weltmeisterschaft The International 10 in Bukarest die chinesische Mannschaft in drei von fünf Spielen besiegt und somit ein Preisgeld von mehr als 18 Millionen US-Dollar gewonnen.
Russisches Team gewinnt Dota 2-Weltmeisterschaft und erhält über 18 Millionen US-Dollar PreisgeldQuelle: Sputnik © Jewgeni Odinokow

Im Finale der zehnten Dota 2-Weltmeisterschaft The International im rumänischen Bukarest hat die russische Mannschaft Team Spirit den Favoriten, das chinesische Star-Team PSG.LGD, mit 3:2 geschlagen.

Mit dem Sieg kassierte Team Spirit ein Rekordpreisgeld von mehr als 18 Millionen US-Dollar (rund 15,7 Millionen Euro). Der gesamte Preisfonds der Cybersport-WM betrug über 40 Millionen US-Dollar. PSG.LGD erhielt für den zweiten Platz immerhin noch 5 Millionen US-Dollar. Den dritten Platz belegte die internationale Mannschaft Team Secret, die mit 3,6 Millionen US-Dollar belohnt wurde.

The International 10 hatte am 7. Oktober begonnen. Die Finalphase des Cybersport-Turniers fand im Nationalen Stadium in Bukarest statt, wegen der Coronaeinschränkungen allerdings ohne Zuschauer.

Für Team Spirit spielen Alexander Chertek, Magomed Chalilow und Jaroslaw Naidenow aus Russland sowie Ilja Muljartschuk und Miroslaw Kolpakow aus der Ukraine. Dies ist das erste Mal, dass eine russische Mannschaft bei The International als Sieger hervorging. Die erste Dota 2-Weltmeisterschaft im Jahr 2011 hatte die ukrainische Mannschaft Natus Vincere gewonnen.

Mehr zum Thema – China: Nach "femininen Männern" im TV sollen nun auch "unmännliche Videospiele" verbannt werden

Liebe Leser und Kommentatoren,

wir schätzen die Möglichkeit sehr, Ihnen mit der Kommentarfunktion eine Plattform zum gegenseitigen Austausch bieten zu können. Leider müssen wir diese Möglichkeit vorübergehend einschränken, bis effektive Mittel und Wege gefunden sind sicherzustellen, dass dieses Kommunikationsmittel nicht missbraucht wird.

Das Kommentieren auf unserer Website soll für alle so sicher und so wenig einschränkend wie möglich sein, bei alledem jedoch Hass, Hetze und Beleidigungen konsequent ausschließen.

Ihr RT DE-Team