International

Tennis-Profi Jeremy Chardy fällt nach Corona-Impfung für den Rest der Saison aus

Wie der französische Tennis-Profi Jeremy Chardy bekannt gab, werde er seine Saison aussetzen, da er nach seiner Corona-Impfung Komplikationen erlitten habe. Zum jetzigen Zeitpunkt sei noch unklar, wann und ob er wieder in den Profisport zurückkehren wird.
Tennis-Profi Jeremy Chardy fällt nach Corona-Impfung für den Rest der Saison ausQuelle: www.globallookpress.com © Koji Aoki/AFLO

Der französische Tennis-Profi Jeremy Chardy sagte am Donnerstag gegenüber der Nachrichtenagentur AFP, dass er in dieser Saison nicht mehr spielen wird, da er nach seiner Corona-Impfung Komplikationen erlitten habe. Der 34-Jährige erklärte:

"Seit ich geimpft wurde (zwischen den Olympischen Spielen und den US Open), habe ich ein Problem, eine Reihe von Problemen. Deshalb kann ich nicht trainieren und nicht spielen."

Seit er seine BioNTech/Pfizer-Impfung erhalten habe, verspüre er am ganzen Leib Schmerzen, sobald er sich körperlich anstrenge. Für ihn sei die Saison in diesem Jahr damit gelaufen. Chardy gab auch bekannt, dass er nicht wisse, was er tun solle. Das Problem sei, dass es im Nachhinein keinen Einblick bei der Impfung gebe. Laut den Erfahrungen des Tennis-Profis gebe es Menschen, die ähnliche Nebenwirkungen hatten, aber die Dauer der Komplikationen sei sehr unterschiedlich gewesen.

Zum jetzigen Zeitpunkt könne Chardy, derzeitige Nummer 73 der Tennis-Weltrangliste, nicht abschätzen, wann er wieder in den Profisport zurückkehren wird. Im Moment schließe er nicht einmal einen Rückzug aus, der bereits 2022 erfolgen könnte. Er erklärte auch, dass er es vorziehe, sich Zeit zu nehmen, um wieder gesund zu werden, um sicher zu sein, dass er in Zukunft keine Probleme mehr haben werde:

"Ich werde im Februar 35 Jahre alt, vielleicht sehe ich es im Moment ein wenig negativ, aber es ist das erste Mal, dass mir der Gedanke kommt, dass die nächste Saison meine letzte sein könnte. Ich denke darüber nach... Es ist schwierig, denn ich hatte viel Spaß und wollte länger spielen."

Mehr zum Thema - Keine Aussage zu Impfung: Top-Tennisspieler Đoković besteht auf Privatsphäre

Sehr geehrte RT DE-Leser,

wir sind auf einen neuen Dienst für die Kommentarfunktion umgestiegen.

Da wir die Privatsphäre unserer Leser respektieren und Ihre Daten nicht an eine Drittplattform übermitteln werden, müssen Sie sich erneut registrieren. Wir entschuldigen uns für die Unannehmlichkeit und hoffen, dass sie sich weiterhin mittels der Kommentarfunktion über aktuelle Themen austauschen und informieren können.

Mit freundlichen Grüßen

Ihre RT DE-Redaktion