International

"Luftbrücke" zwischen Venezuela und China stärkt die strategische Partnerschaft

China unterstützt Venezuela im Kampf gegen das Coronavirus und die Auswirkungen der US-Blockade mit regelmäßigen Medizinlieferungen über eine "Luftbrücke" zwischen beiden Ländern. Der chinesische Botschafter nennt die Partnerschaft "wahres Gold".
"Luftbrücke" zwischen Venezuela und China stärkt die strategische PartnerschaftQuelle: Reuters © Ivan Alvarado

Venezuela und China bauen ihre Partnerschaft aus. Am 22. Dezember traf in Venezuela eine Fracht dringend benötigter medizinischer Güter aus China ein. Es ist die neunte Lieferung in diesem Jahr. Damit lieferte China im Jahr 2020 über 274 Tonnen an medizinischer Ausrüstung und Medikamente nach Venezuela.

Das venezolanische Gesundheitssystem steht unter einer doppelten Belastung – den Herausforderungen der Corona-Pandemie und den Entbehrungen der US-Blockade. Die von den USA verhängten Sanktionen halten viele Länder davon ab, mit Venezuela Handel zu treiben. Die venezolanische Wirtschaft leidet darunter, dass die Ölexporte behindert werden. Gleichzeitig werden dadurch die Importe von Lebensmitteln, Medizin und anderer Bedarfsgüter erschwert.

Die venezolanische Vizepräsidentin Delcy Rodríguez dankte der Volksrepublik China für ihre Unterstützung und Solidarität in der schwierigen Situation. Venezuela sei zwar ein Opfer der US-Blockade, aber es gebe keine Blockade, die nicht von Conviasa – der venezolanischen Fluggesellschaft – überflogen werden könne. Das venezolanische Volk und die "Verbindung von China und Venezuela" seien stärker als die US-Blockade. Über Twitter meldete Rodríguez:

"Seit dem Beginn der Pandemie in Venezuela steht unsere Schwester China solidarisch an unserer Seite im Kampf gegen das Virus. Über eine Luftbrücke – errichtet von Präsident Nicolás Maduro – haben wir über 274 Tonnen Medikamente und medizinischer Güter erhalten für die kostenlose Behandlung der Bevölkerung."

Der chinesische Botschafter in Venezuela, Li Baorong verurteilte die "Scheinheiligkeit und Grausamkeit" bestimmter Nationen mit ihren einseitigen Sanktionen gegen Venezuela. Statt in der Corona-Krise die Blockade zu lösen, werde diese sogar verschärft. Er betonte aber, dass China Venezuela zur Seite stehe:

"Die umfassende strategische Partnerschaft zwischen China und Venezuela ist wahres Gold. In diesem Moment stehen China und Venezuela vereint."

Zwischen beiden Ländern wurden in den vergangenen Jahren über 600 kooperative Projekte vereinbart. Ein großer Teil der venezolanischen Öllieferungen wird nach China geliefert – den US-Sanktionen zum Trotz. Im Kampf gegen das Coronavirus nimmt Venezuela an den klinischen Tests chinesischer Impfstoffe teil.

Mehr zum ThemaTrotz Sanktionen: Iran entsendet Tankerflotte mit Treibstoff nach Venezuela

Durch die Sperrung von RT zielt die EU darauf ab, eine kritische, nicht prowestliche Informationsquelle zum Schweigen zu bringen. Und dies nicht nur hinsichtlich des Ukraine-Kriegs. Der Zugang zu unserer Website wurde erschwert, mehrere Soziale Medien haben unsere Accounts blockiert. Es liegt nun an uns allen, ob in Deutschland und der EU auch weiterhin ein Journalismus jenseits der Mainstream-Narrative betrieben werden kann. Wenn Euch unsere Artikel gefallen, teilt sie gern überall, wo Ihr aktiv seid. Das ist möglich, denn die EU hat weder unsere Arbeit noch das Lesen und Teilen unserer Artikel verboten. Anmerkung: Allerdings hat Österreich mit der Änderung des "Audiovisuellen Mediendienst-Gesetzes" am 13. April diesbezüglich eine Änderung eingeführt, die möglicherweise auch Privatpersonen betrifft. Deswegen bitten wir Euch bis zur Klärung des Sachverhalts, in Österreich unsere Beiträge vorerst nicht in den Sozialen Medien zu teilen.

Liebe Leser und Kommentatoren,

wir schätzen die Möglichkeit sehr, Ihnen mit der Kommentarfunktion eine Plattform zum gegenseitigen Austausch bieten zu können. Leider müssen wir diese Möglichkeit vorübergehend einschränken, bis effektive Mittel und Wege gefunden sind sicherzustellen, dass dieses Kommunikationsmittel nicht missbraucht wird.

Das Kommentieren auf unserer Website soll für alle so sicher und so wenig einschränkend wie möglich sein, bei alledem jedoch Hass, Hetze und Beleidigungen konsequent ausschließen.

Ihr RT DE-Team