International

Airlines fordern digitale Gesundheitspässe statt Quarantäne bei Einreise

Fluggäste sollen wieder sorglos reisen können. Die drei großen Luftfahrtallianzen Oneworld, Skyteam und Star Alliance fordern Regierungen weltweit auf, Testprotokolle und digitale Gesundheitspässe einzuführen, damit der Reiseverkehr sicher aufgenommen werden kann.
Airlines fordern digitale Gesundheitspässe statt Quarantäne bei EinreiseQuelle: Gettyimages.ru © Halfpoint

Die weltweit von vielen Regierungen verhängten Reisebeschränkungen haben großen Einfluss auf das internationale Reiseverhalten. Die drei größten Luftfahrtallianzen Oneworld, Star Alliance und SkyTeam, die zusammen mehr als 60 Prozent der weltweiten Fluglinienkapazität ausmachen, unterstützen in einer Erklärung am Mittwoch Smartphone-basierte Anwendungen für die Gesundheitsvorsorge und fordern die Regierungen auf, Quarantänen und Lockdowns mit digitalen Gesundheitstechnologien zu ersetzen. Jeffrey Goh, Geschäftsführer von Star Alliance, erklärte:

Ein solides Testprotokoll wird weitere Beweise dafür liefern, dass die Luftfahrt kein erhöhtes Infektionsrisiko darstellt und den Weg für die Schaffung eines Vertrauensrahmens zwischen den Ländern ebnen.

Die Fluggesellschaften erwähnten in ihrem gemeinsamen Schreiben Studien über die App CommonPass, die einen vertrauenswürdigen internationalen Standard für die Einhaltung der Gesundheitsvorschriften bieten soll. Außerdem zitierten die Konzerne einen kürzlich erschienenen Bericht der Internationalen Zivilluftfahrtorganisation (ICAO) in ihrem Appell an die Regierungen, die geschlossenen Grenzen wieder zu öffnen und die vorgeschriebenen Quarantänemaßnahmen bei der Ankunft für Reisende, die die App installiert haben, aufzuheben.

Mit CommonPass, der einzigen in der Erklärung namentlich erwähnten App, könnten Reisende ihren Gesundheits- und Impfstatus beim Boarding oder bei der Einreise auf ihrem Smartphone vorzeigen. Sobald ein Impfstoff gegen das neuartige Coronavirus zur Verfügung steht, soll die App auch anzeigen, dass der Reisende geimpft wurde. Rob Gurney, Geschäftsführer von OneWorld, sagte in der Erklärung:

Aufgrund umfangreicher Reisebeschränkungen, die den Kunden große Unsicherheiten bereiten, können Tests eine Rolle bei der Wiederaufnahme von Reisen spielen. Jede Lösung zur Verarbeitung von Gesundheitsdaten von Passagieren sollte durchgängig, skalierbar und kosteneffizient sein. Das bringt Vertrauen und Klarheit bei Passagieren, Fluglinien und anderen Interessensgruppen, wenn internationale Reisen wieder aufgenommen werden.

Statistiken der International Air Transport Association (IATA), die zwischen Januar und Mai erhoben wurden, zeigen, dass der Einreiseverkehr in Länder, in denen sich Flugreisende zwei Wochen lang in Quarantäne begeben mussten, fast genauso stark zurückging wie der Einreiseverkehr in Länder mit geschlossenen Grenzen.

Mehr zum ThemaBessere Kontrolle der Quarantänepflicht: Bei Einreise aus Risikogebiet digitale Anmeldung nötig