Deutschland

Bodo Ramelow in der Bundespressekonferenz: AfD ist keine demokratische Partei

Bei der Pressekonferenz in Berlin nach der Wahl im Freistaat Thüringen zeigt sich die stärkste Kraft - Die Linke - selbstbewusst. Mehrfach betonte sie, dass man mit "allen demokratischen Parteien" reden werde, um eine stabile Regierungskoalition zu bilden. Auch mit der AfD?
Bodo Ramelow in der Bundespressekonferenz: AfD ist keine demokratische Partei

Mehr zum Thema - Nun doch ein NEIN: Thüringens CDU schließt Koalition mit Linkspartei aus

Wer mit wem und wie, war die alles beherrschende Frage bei der Pressekonferenz der Linken am Montag. Die beiden Parteivorsitzenden Bernd Riexinger und Katja Kipping, Landeschefin Susanne Hennig-Wellsow und Thüringens Ministerpräsident Bodo Ramelow stellten sich den Fragen der Hauptstadtjournalisten. Man wolle sich der Verantwortung und dem Auftrag der Wählerinnen und Wähler stellen, betonte Spitzenkandidat Ramelow.

Dafür werde man mit "allen demokratischen Parteien" sprechen, versicherte der Vorstand der Partei. RT Deutsch wollte wissen, was das konkret bedeutet.

Sehr geehrte RT DE-Leser,

wir sind auf einen neuen Dienst für die Kommentarfunktion umgestiegen.

Da wir die Privatsphäre unserer Leser respektieren und Ihre Daten nicht an eine Drittplattform übermitteln werden, müssen Sie sich erneut registrieren. Wir entschuldigen uns für die Unannehmlichkeit und hoffen, dass sie sich weiterhin mittels der Kommentarfunktion über aktuelle Themen austauschen und informieren können.

Mit freundlichen Grüßen

Ihre RT DE-Redaktion