Deutschland

Neue Verbreitungsplattform: RT DE jetzt auf "Odysee"

Nachdem YouTube keine verlässliche Plattform zur Veröffentlichung kritischer Beiträge ist, zieht "RT DE" die Konsequenz und nutzt eine Alternative: Zumindest Teile des Programms werden auf "Odysee" zugänglich sein.
Neue Verbreitungsplattform: RT DE jetzt auf "Odysee"© Odysee

RT DE wird auf der Videoplattform "Odysee" zu sehen sein. Das geht aus einer Pressemitteilung des Senders vom 22. Dezember hervor. Auf Odysee wollen wir Videos präsentieren, die in der täglichen Nachrichtenflut besondere Aufmerksamkeit verdienen.

Odysee ist eine dezentral aufgebaute Videoplattform. Im Gegensatz zu YouTube werden keine Inhalte gelöscht, die gegen die Richtlinien verstoßen, sondern über die Entfernung aus der Suchmöglichkeit verborgen.

Wie zu guten alten Internetzeiten herrscht hier nicht das Gesetz der Algorithmen und der Werbefreundlichkeit. Dabei ist auch Odysee kein rechtsfreier Raum, so sind beispielsweise pornografische oder gewaltverherrlichende Inhalte selbstverständlich tabu und werden entfernt.

Die Videoplattform gehört zu der Firma LBRY (gesprochen: Library), die 2015 gegründet wurde und in Manchester, New Hampshire, ihren Sitz hat. Im April 2021 erreichte Odysee die Zahl von 10 Millionen hochgeladenen Videos, und wächst weiter.

Allerdings ist der Content-Creator, im Vergleich zu den bekannten Videoplattformen und deren inzwischen undurchschaubar gewordenen 'Verstößen gegen die Nutzungsbedingungen' nicht länger gezwungen, seine redaktionelle Offenheit gegenüber Inhalten und Themen schon vor der Publikation einzuschränken.

Meinungsfreiheit hat eine Vielzahl von Plattformen und Verbreitungswegen zur Voraussetzung. RT DE betrachtet sich als Verfechter der Meinungsfreiheit und sieht die Nutzung von Odysee auch unter diesem Aspekt.

Zu guter Letzt ist der Schritt auf Odysee ein Schritt zur Erweiterung unserer Distributionswege, um einer monopolisierenden Nachrichtenwelt entgegenzuwirken.

In Deutschland, Österreich und der Schweiz kann RT DE auf verschiedenen Kanälen empfangen werden, darunter online und auf Social-Media-Plattformen. Zuschauer können die Inhalte auch über die RT-App auf ihrem Smart-TV oder in allen großen App-Stores der Smartphone-Hersteller abrufen. Zusätzliche Nachrichtenplattformen werden derzeit aufgebaut und stehen bald zur Verfügung. Weitere Informationen über den Empfang von RT DE in Ihrer Region finden Sie auf de.rt.com/LiveTV.

Mehr zum Thema - Löschung von RT auf Sendung: Russische Kommunikationsaufsicht droht Youtube mit Sperre im Land

Durch die Sperrung von RT zielt die EU darauf ab, eine kritische, nicht prowestliche Informationsquelle zum Schweigen zu bringen. Und dies nicht nur hinsichtlich des Ukraine-Kriegs. Der Zugang zu unserer Website wurde erschwert, mehrere Soziale Medien haben unsere Accounts blockiert. Es liegt nun an uns allen, ob in Deutschland und der EU auch weiterhin ein Journalismus jenseits der Mainstream-Narrative betrieben werden kann. Wenn Euch unsere Artikel gefallen, teilt sie gern überall, wo Ihr aktiv seid. Das ist möglich, denn die EU hat weder unsere Arbeit noch das Lesen und Teilen unserer Artikel verboten. Anmerkung: Allerdings hat Österreich mit der Änderung des "Audiovisuellen Mediendienst-Gesetzes" am 13. April diesbezüglich eine Änderung eingeführt, die möglicherweise auch Privatpersonen betrifft. Deswegen bitten wir Euch bis zur Klärung des Sachverhalts, in Österreich unsere Beiträge vorerst nicht in den Sozialen Medien zu teilen.