Deutschland

Unionskanzlerkandidat Laschet hat gewählt – und den Stimmzettel falsch gefaltet

Armin Laschet hat gewählt. Gemeinsam mit seiner Frau gab er am Morgen in Aachen seine Stimme ab. Es komme auf jede Stimme an, erklärte der CDU-Vorsitzende. Auf Fotos ist zu erkennen, dass Laschet seinen Stimmzettel beim Einwerfen in die Wahlurne nicht korrekt gefaltet hatte.
Unionskanzlerkandidat Laschet hat gewählt – und den Stimmzettel falsch gefaltetQuelle: AP © Thilo Schmuelgen

Unionskanzlerkandidat Armin Laschet hat am Sonntag an seinem Wohnort in Aachen gewählt. Der nordrhein-westfälische Ministerpräsident gab am Vormittag kurz nach 11.00 Uhr seine Stimme für die Bundestagswahl ab. Laschet kam mit seiner Ehefrau Susanne zu dem Wahllokal in einer städtischen katholischen Grundschule. Zahlreiche Medienvertreter verfolgten Laschets Gang zur Wahlurne im Wahllokal 4101 im Stadtteil Burtscheid.

Der Unions-Kandidat sagte, die Bundestagswahl entscheide über die Richtung Deutschlands in den nächsten Jahren. "Und deshalb kommt es auf jede Stimme an", sagte er vor dem Wahllokal. Er hoffe, dass alle ihr Wahlrecht nutzen, "damit Demokraten am Ende eine neue Regierung bilden können".

Im Aachener Stadtteil Burtscheid hatte Laschet am Vortag auch vor mehreren Hundert Anhängern mit Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) seinen letzten Wahlkampf-Auftritt vor der Abstimmung absolviert.

Auf Fotos ist zu erkennen, dass Laschet bei der Stimmabgabe seinen Stimmzettel nicht richtig gefaltet hatte, so dass zu erkennen war, wo er seine Kreuze gemacht hatte.

(rt/dpa)

Sehr geehrte RT DE-Leser,

wir sind auf einen neuen Dienst für die Kommentarfunktion umgestiegen.

Da wir die Privatsphäre unserer Leser respektieren und Ihre Daten nicht an eine Drittplattform übermitteln werden, müssen Sie sich erneut registrieren. Wir entschuldigen uns für die Unannehmlichkeit und hoffen, dass sie sich weiterhin mittels der Kommentarfunktion über aktuelle Themen austauschen und informieren können.

Mit freundlichen Grüßen

Ihre RT DE-Redaktion