Deutschland

Berlin-Neukölln: Schwules Pärchen beleidigt und geschlagen

Eine Gruppe Jugendlicher hat in Berlin zwei Männer beleidigt und geschlagen, weil sie homosexuell sind. Einer der Täter entblößte zuvor seine Genitalien. Der Staatsschutz hat die Ermittlungen aufgenommen.
Berlin-Neukölln: Schwules Pärchen beleidigt und geschlagenQuelle: www.globallookpress.com © Sascha Steinach via www.imago-im

Zwei Männer waren in Berlin-Neukölln homophob beleidigt, geschlagen und verletzt worden. Die beiden 24- und 26-Jährigen hatten sich am Samstagabend mit einer Jugendgruppe in der Sonnenallee gestritten, wie die Polizei am Sonntag mitteilte.

Nachdem die beiden von der Gruppe beleidigt worden waren, zeigte einer der Jugendlichen seine Genitalien. Im Anschluss schlug die Gruppe auf die Köpfe der beiden Männer ein und verletzte sie. Der genaue Hergang ist bislang jedoch ungeklärt.

Die alarmierte Polizei konnte in der Nähe einen 17-Jährigen festnehmen – er soll der Entblößer sein. Sein Vater holte ihn später auf einer Polizeiwache ab. Der Polizeiliche Staatsschutz hat die Ermittlungen wegen des schwulenfeindlichen Hintergrunds übernommen.

In dem Berliner Bezirk kam und kommt es in letzter Zeit immer wieder zu homophoben Attacken.

Mehr zum Thema - Diebstahl im Grünen Gewölbe: Der gesuchte Zwilling aus dem Berliner Clan-Milieu gefasst

Sehr geehrte RT DE-Leser,

wir sind auf einen neuen Dienst für die Kommentarfunktion umgestiegen.

Da wir die Privatsphäre unserer Leser respektieren und Ihre Daten nicht an eine Drittplattform übermitteln werden, müssen Sie sich erneut registrieren. Wir entschuldigen uns für die Unannehmlichkeit und hoffen, dass sie sich weiterhin mittels der Kommentarfunktion über aktuelle Themen austauschen und informieren können.

Mit freundlichen Grüßen

Ihre RT DE-Redaktion