Deutschland

Musterschüler? Berliner Senat will Lockdown über den 18. April hinaus verlängern

Der Berliner Senat will den Lockdown erst in einem Monat beenden. Damit beschließt das Bundesland einen Lockdown, der um eine Woche länger ist, als Bund und Länder auf ihrem Gipfeltreffen am Montag vereinbart hatten.
Musterschüler? Berliner Senat will Lockdown über den 18. April hinaus verlängernQuelle: www.globallookpress.com © Fotostand / K. Schmitt via imago-images

Der Lockdown zur Eindämmung der COVID-19-Pandemie wird in Berlin voraussichtlich bis zum 24. April verlängert und damit um knapp eine Woche mehr als von Bund und Ländern vereinbart. Darauf verständigte sich der Senat am Dienstag nach Informationen der Deutschen Presse-Agentur.

Die Ministerpräsidenten und Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hatten sich nach rund zwölf Stunden Beratung am frühen Morgen auf eine Verlängerung des bisher bis zum 28. März befristeten Lockdowns bis zum 18. April geeinigt. Merkel erklärte:

"Wir haben das Virus noch nicht besiegen können, es lässt nicht locker."

Sorge bereitete den politischen Entscheidungsträgern die stärker ansteckende und gefährlichere britische Virusvariante.

Auch Thüringen will den Corona-Lockdown verlängern. Das kündigte Ministerpräsident Bodo Ramelow (Linke) am Dienstag nach einer Kabinettssitzung an. Demnach soll es zunächst keine weiteren Lockerungen geben. Viel soll sich am bisherigen Lockdown-Zustand zunächst nicht ändern, machte Ramelow klar. Allerdings soll es dabei bleiben, in Modellregionen Öffnungen zeitlich begrenzt und unter strengen Auflagen zu erlauben – jedoch erst nach Ostern. Ramelow sprach von einer Testphase. "Das nenne ich einen Paradigmenwechsel", so der Ministerpräsident.

Laut Beschluss von Bund und Ländern soll von Gründonnerstag bis Ostermontag (1. bis 5. April) deutschlandweit das öffentliche, private und wirtschaftliche Leben weitgehend heruntergefahren werden. Nur am Karsamstag (3. April) soll den Angaben zufolge der Lebensmittelhandel geöffnet bleiben. Zudem wurde der allgemeine Lockdown bis Mitte April verlängert. Der seit mehr als drei Monaten geltende harte Lockdown zur Bekämpfung der COVID-19-Pandemie wird insgesamt um drei Wochen bis zum 18. April verlängert. Am 12. April soll darüber beraten werden, wie es danach weitergeht.

Mehr zum ThemaLockdown verschärft und verlängert bis 18. April – Zu Ostern soll Deutschland komplett stillstehen

(dpa/rt)