Deutschland

Trabi schlägt Tesla – Aktuelle Zahlen zur Pkw-Zulassung in Deutschland

Mit über 38.000 zugelassenen Autos auf den deutschen Straßen liegt der Trabi – das "kleine Wunder" – solide vor Tesla. Insgesamt sind in Deutschland derzeit 48,2 Millionen Fahrzeuge angemeldet – die Tendenz steigt weiter. Über zehn Millionen davon sind Volkswagen.
Trabi schlägt Tesla – Aktuelle Zahlen zur Pkw-Zulassung in DeutschlandQuelle: www.globallookpress.com © Sebastian Kahnert /dpa

Der in der DDR von Sachsenring produzierte Trabant alias Trabi ist nach wie vor beliebter in Deutschland als Fahrzeuge des US-Elektromobilherstellers Tesla. Dies geht aus einem Bericht der Welt hervor, die sich auf die Auswertung einer Statistik zum Fahrzeugbestand des Kraftfahrt-Bundesamts beruft. Demnach wurden in den vergangenen zehn Jahren 38.173 Trabis zugelassen und nur 34.000 Autos von Tesla. Die Welt schreibt:

"Der Trabi ist unsterblich. Obwohl die Fahrzeuge des DDR-Betriebs Sachsenring seit 1991 nicht mehr produziert werden, sind noch Zehntausende von ihnen auf Deutschlands Straßen unterwegs. Und zuletzt sind es sogar wieder mehr geworden."

Die Zahl der zugelassenen Trabis ist in den letzten Jahren um 3.000 Fahrzeuge gestiegen. Allein im Jahr 2020 kamen über 1.000 Trabis hinzu. Ferdinand Dudenhöffer vom Center Automotive Research (CAR) bezeichnet den Trabi als "ein kleines Wunder":

"Scheinbar ist einigen der alten Zweitakter in den letzten Jahren ein kleines neues Leben eingehaucht worden."

Insgesamt gesehen sind die Zahlen der in Deutschland zugelassenen Pkws von Trabi und Tesla aber relativ unbedeutend. Das zeigt die Statistik des Kraftfahrt-Bundesamts. Im Januar 2021 waren 48,2 Millionen Fahrzeuge in Deutschland zugelassen – laut CAR ein Bestand von 580 Pkws pro 1.000 Einwohner. 2010 waren es noch 41,7 Millionen Fahrzeuge, 2015 44,4 Millionen.

An der Spitze der Anzahl zugelassener Autos in Deutschland liegt Volkswagen. Im Jahr 2021 betrug der Bestand insgesamt 10,15 Millionen. Der Aufwärtstrend des deutschen Autobauers Volkswagen setzt sich damit fort. Jeder Fünfte Pkw in Deutschland ist aktuell ein VW.

Abwärts geht es dagegen für Opel, dessen Anzahl an Wagen auf der Straße sich gegenüber 2010 um ein Fünftel verringert hat. Er kommt nur noch an einen Anteil von 8,8 Prozent aller in Deutschland zugelassenen Pkws. Damit liegt Opel aber noch immer auf Rang drei hinter VW und Mercedes, dessen Zahl weiter steigt. Im Vergleich zu 2010 sind 735.000 Mercedes-Fahrzeige mehr auf der Straße.

Insgesamt listen sich die Zulassungen in Deutschland wie folgt auf (Stand: Januar 2021):

  • VW: 10,15 Millionen
  • Mercedes: 4,6 Millionen
  • Opel: 4,24 Millionen
  • Ford: 3,51 Millionen
  • BMW: 3,36 Millionen
  • Audi: 3,28 Millionen
  • Škoda: 2,42 Millionen
  • Renault: 1,74 Millionen
  • Hyundai: 1,35 Millionen
  • Seat: 1,32 Millionen

Mehr zum Thema - Deutschland verSUVt: Zahl der Neuzulassungen um 20 Prozent gestiegen

Sehr geehrte RT DE-Leser,

wir sind auf einen neuen Dienst für die Kommentarfunktion umgestiegen.

Da wir die Privatsphäre unserer Leser respektieren und Ihre Daten nicht an eine Drittplattform übermitteln werden, müssen Sie sich erneut registrieren. Wir entschuldigen uns für die Unannehmlichkeit und hoffen, dass sie sich weiterhin mittels der Kommentarfunktion über aktuelle Themen austauschen und informieren können.

Mit freundlichen Grüßen

Ihre RT DE-Redaktion