Deutschland

Geschlossene Eisdecke auf dem größten Binnensee Deutschlands – Die Müritz ist zugefroren

Die Müritz, Teil der Mecklenburgischen Seenplatte, ist nach anhaltendem Frost mit Eis und Schnee bedeckt. Experten warnen jedoch vor dem Betreten.
Geschlossene Eisdecke auf dem größten Binnensee Deutschlands – Die Müritz ist zugefrorenQuelle: www.globallookpress.com © Bernd Wüstneck

Die Eisdecke auf der knapp 120 Quadratkilometer großen Müritz hat derzeit einen Durchmesser von zwischen zehn und 15 Zentimeter. Das teilte Olaf Schatzki vom Wasser- und Schifffahrtsamt in Waren am Freitag dem Nordkurier mit. Besonders der heftige Ostwind der letzten Tage führte jedoch zu dünneren und gelegentlich offenen Stellen. In den vergangenen Tagen flaute der Wind ab, die Temperaturen sanken nachts in Mecklenburg-Vorpommern auf bis zu minus zwölf Grad. Schlittschuhläufer sollten also achtsam sein.

Die großen Seen frieren prinzipiell nur bei mehrtägigem Dauerfrost und wenig Wind vollständig zu, im Norden Deutschlands war das zuletzt vor drei Jahren der Fall.

Mehr zu Thema - Elternkrieg im Zoo: Schwule Pinguine stehlen lesbischen Artgenossinnen deren Eier