Deutschland

Merkels Weihnachtspodcast: Soldaten im Ausland "sind Botschafter für Freiheit und Demokratie"

In ihrer letzten digitalen Videobotschaft vor Weihnachten wandte sich Bundeskanzlerin an die Bundeswehrsoldaten, Polizisten und zivilen Helfer im Auslandseinsatz. Deren Arbeit diene dem Frieden und der Stabilität, so die Kanzlerin. Zudem werde dadurch auch die Sicherheit Deutschlands gewährleistet.
Merkels Weihnachtspodcast: Soldaten im Ausland "sind Botschafter für Freiheit und Demokratie"© Screenshot Podcast www.bundeskanzlerin.de

In ihrem letzten wöchentlichen Videopodcast vor den Weihnachtsfeiertagen widmete sich Bundeskanzlerin Angela Merkel nach eigener Aussage "Menschen, die einen besonderen Einsatz für uns alle leisten". Dazu zählen Polizisten, Soldaten und zivile Helfer, die sich im Auslandseinsatz befinden und "das Weihnachtsfest nicht im Kreis ihrer Liebsten verbringen können", so Merkel.

"Mit ihrer Arbeit sind sie Botschafter für Freiheit und Demokratie", erklärt die Bundeskanzlerin.

Das Ziel der Auslandseinsätze sei es, Frieden und Stabilität zu verbreiten, um dadurch die Sicherheit Deutschlands zu gewährleisten. "Ihr Einsatz dient dem Frieden und der Stabilität für die Menschen in den Einsatzgebieten und er trägt dazu bei, dass auch wir in Sicherheit leben können", ergänzte die CDU-Politikerin.

Merkel zog während ihrer Videoansprache einen Vergleich zu den Corona-Maßnahmen der Bundesregierung. Kaum ein Personenkreis sei mit den entsprechenden Entbehrungen besser vertraut als die proklamierten Botschafter für Freiheit und Demokratie im Ausland.

"Die Frauen und Männer, die sich fernab der Heimat auch für unsere Sicherheit hier in Deutschland einsetzen, die wissen, was es heißt, wenn der Kontakt zu den Liebsten zu Hause eingeschränkt ist", lobte Merkel das Durchhaltevermögen des sich im Ausland befindenden Personals.

Erfreut zeigte sich Merkel ob des Lobes der "verbündeten und Partner" für das professionelle und selbstlose Agieren der deutschen Bundeswehr und Polizei im Ausland.

"Umso mehr freut es mich, mit wie viel Lob und Anerkennung unsere Verbündeten und Partner immer wieder die Leistungen der Bundeswehr und der Polizei im Ausland würdigen. Sie werden als verlässliche und hochprofessionelle Partner geschätzt.

Abschließend wünschte Merkel dem in ihrem Weihnachtspodcast angesprochenen Personenkreis ein frohes, friedliches und gesegnetes Weihnachtsfest.

Laut Informationen der Bundeswehr befindet sich "die Truppe" auf drei Kontinenten mit circa 4.000 Soldaten in insgesamt dreizehn Auslandseinsätzen. Allein an der sogenannten Operation Resolute Support in Afghanistan waren zum Zeitpunkt 7. Dezember 2020 insgesamt 1.188 deutsche Soldaten und Soldatinnen beteiligt. In der ehemaligen westafrikanischen "Musterdemokratie" Mali sind es knapp 900 Soldaten.

Seit 1992 beteiligt sich die Bundeswehr an Auslandseinsätzen. Seitdem kamen 114 deutsche Soldaten im Einsatz ums Leben. Seit 1998 starben insgesamt 22 Bundeswehrangehörige in den Einsatzgebieten durch Suizid.

Mehr zum Thema - Außenminister Maas: Kein Problem mit bewaffneten Drohnen, aber auch nicht mit Debatte

Sehr geehrte RT DE-Leser,

wir sind auf einen neuen Dienst für die Kommentarfunktion umgestiegen.

Da wir die Privatsphäre unserer Leser respektieren und Ihre Daten nicht an eine Drittplattform übermitteln werden, müssen Sie sich erneut registrieren. Wir entschuldigen uns für die Unannehmlichkeit und hoffen, dass sie sich weiterhin mittels der Kommentarfunktion über aktuelle Themen austauschen und informieren können.

Mit freundlichen Grüßen

Ihre RT DE-Redaktion