Deutschland

Hunderte Landwirte protestieren gegen Billigpreise in Lidl-Supermärkten

Hunderte Bauern umfuhren am Sonntagabend Polizeisperren und blockierten mit ihren Traktoren das Zentrallager des Discounters Lidl in Cloppenburg. Nach Angaben der Polizei waren am Montagmorgen immer noch rund 400 Landwirte mit 300 Traktoren vor Ort.

Die Bauern sehen ihre Existenz bedroht und protestieren deshalb gegen die Billigpreise ihrer Produktionen bei den großen Supermärkten. Bereits am Freitag hatten Landwirte ein Zentrallager von Edeka im Landkreis Ammerland blockiert. Anlass waren Billigangebote bei Milchprodukten. Die Bauern fordern schon seit Längerem faire Preisgestaltung für Milch und Fleisch.