Deutschland

Rotenburg: Quarantäne einer Großfamilie wird von Polizei und Security überwacht

Wegen positiver Corona-Befunde verschaffen sich das Gesundheitsamt und die Polizei Zugang zu den Wohnungen, um alle Mitglieder einer Familie zu testen. Dabei kommt es zu einem Unfall mit Personenschaden. Die Quarantäne der Familie wird nun von einer privaten Sicherheitsfirma überwacht.
Rotenburg: Quarantäne einer Großfamilie wird von Polizei und Security überwachtQuelle: AFP © Patrik STOLLARZ / AFP

Seit dem 24. November befindet sich eine Großfamilie in Rotenburg (Niedersachsen) in Quarantäne unter polizeilicher Bewachung. Nach positiven Corona-Befunden einzelner Familienmitglieder hatte sich das Gesundheitsamt mit der Unterstützung von 20 Polizisten Zugang zu den drei Wohnungen der Familie verschafft und 15 weitere Personen getestet. Bis zum Ablauf der Quarantänezeit wird das Wohnhaus rund um die Uhr von einem privaten Sicherheitsdienst bewacht. Die Kosten dafür trägt der Landkreis Rotenburg nach Angaben von dessen Sprecherin Christine Huchzermeier.

Laut Polizeisprecher Heiner van der Werp sei der Polizeieinsatz notwendig gewesen, weil sich die Familie bei der Nachverfolgung mit Blick auf weitere Tests unkooperativ gezeigt hatte. Es sei eine "reine Vorsichtsmaßnahme, die von einem geschulten Personal durchgeführt wurde. Der Einsatz sei insgesamt "unproblematisch" verlaufen.

Während der Aktion kam es zu einem Unfall mit Personenschaden. Ein junger Mann versuchte, der Prozedur zu entkommen. Er wurde nach einer Flucht von 50 Metern von zwei Polizeibeamten aufgegriffen. Nach Angaben der Polizei ist er bei seinem Fluchtversuch gestürzt. Er musste im Diakonieklinikum Rotenburg behandelt werden und wurde anschließend von der Polizei zurück zum Haus eskortiert.

Seit dem Frühjahr 2020 wurden offiziell 1.032 Corona-Befunde im Landkreis Rotenburg gezählt, 834 Personen sind wieder genesen, sieben Personen haben "durch oder mit Covid-19 ihr Leben verloren". Zurzeit befinden sich 16 Betroffene in stationärer Behandlung. 781 Personen sind in Quarantäne. Der Landkreis Rotenburg hatte 2016 163.372 Einwohner (Quelle: Statistisches Bundesamt). Nach der sogenannten "7-Tage-Inzidenz" liegt das Kreisgebiet bei 74 Neuinfektionen in Bezug auf 100.000 Einwohner.

Mehr zum Thema - Polizei stürmt Wohnung eines YouTubers – Video geht viral

Durch die Sperrung von RT zielt die EU darauf ab, eine kritische, nicht prowestliche Informationsquelle zum Schweigen zu bringen. Und dies nicht nur hinsichtlich des Ukraine-Kriegs. Der Zugang zu unserer Website wurde erschwert, mehrere Soziale Medien haben unsere Accounts blockiert. Es liegt nun an uns allen, ob in Deutschland und der EU auch weiterhin ein Journalismus jenseits der Mainstream-Narrative betrieben werden kann. Wenn Euch unsere Artikel gefallen, teilt sie gern überall, wo Ihr aktiv seid. Das ist möglich, denn die EU hat weder unsere Arbeit noch das Lesen und Teilen unserer Artikel verboten. Anmerkung: Allerdings hat Österreich mit der Änderung des "Audiovisuellen Mediendienst-Gesetzes" am 13. April diesbezüglich eine Änderung eingeführt, die möglicherweise auch Privatpersonen betrifft. Deswegen bitten wir Euch bis zur Klärung des Sachverhalts, in Österreich unsere Beiträge vorerst nicht in den Sozialen Medien zu teilen.