Gesellschaft

Chefarzt Prof. Dr. Klaus-Dieter Zastrow über Coronavirus: "Nicht besonders gefährlich"

Prof. Dr. Klaus-Dieter Zastrow schätzt den derzeit grassierenden Coronavirus als nicht besonders gefährlich ein. Mit Mundschutz und einem Desinfektionsmittel für die Hände könne man sich gut schützen. Gefährlich sei der Virus nur für Menschen mit Vorerkrankungen und für Babys.
Chefarzt Prof. Dr. Klaus-Dieter Zastrow über Coronavirus: "Nicht besonders gefährlich"

Mehr zum ThemaInfektion mit chinesischem Coronavirus erreicht die Vereinigten Staaten

Prof. Dr. Zastrow war von 1987 bis 1995 Direktor am Robert-Koch-Institut und Leiter des Fachgebiets "Übertragbare Krankheiten, Impfwesen und Krankenhaushygiene". Zudem war er langjähriger Vorsitzender der Kommission für Krankenhaushygiene und Infektionsprävention (KRINKO) sowie Geschäftsführer der ständigen Impfkommission des Bundesgesundheitsamtes (Stiko). Seit 2013 ist Zastrow Honorarprofessor für Krankenhaushygiene an der Technische Hochschule Mittelhessen Gießen.

Liebe Leser und Kommentatoren,

wir schätzen die Möglichkeit sehr, Ihnen mit der Kommentarfunktion eine Plattform zum gegenseitigen Austausch bieten zu können. Leider müssen wir diese Möglichkeit vorübergehend einschränken, bis effektive Mittel und Wege gefunden sind sicherzustellen, dass dieses Kommunikationsmittel nicht missbraucht wird.

Das Kommentieren auf unserer Website soll für alle so sicher und so wenig einschränkend wie möglich sein, bei alledem jedoch Hass, Hetze und Beleidigungen konsequent ausschließen.

Ihr RT DE-Team