Gesellschaft

Alternative Medien auf dem Vormarsch #5: Dirk Pohlmann über Filterblase und Zensur

RT Deutsch hat im Rahmen der Reihe "Alternative Medien auf dem Vormarsch" seine Fragen an fünf unabhängige Journalisten und Publizisten geschickt. In dieser Ausgabe geben wir dem Filmemacher Dirk Pohlmann das Wort.
Alternative Medien auf dem Vormarsch #5: Dirk Pohlmann über Filterblase und Zensur Quelle: RT

Seine früheren Dokumentationen, wie "Dienstbereit - Nazis und Faschisten im Dienste der CIA" oder "Täuschung - Die Methode Reagan", sind nur einige wenige Titel, die einen hohen Bekanntheitsgrad erlangt haben und auf arte und vom ZDF ausgestrahlt wurden.

Seine langjährige Erfahrung bei dem öffentlich-rechtlichen Fernsehen nahm er mit, als er sich aus Überzeugung dazu entschloss, als freier Journalist weiterzuarbeiten. "Ich kann sagen, aus eigener Erfahrung mit den Apparaten, dass dort schon gefiltert wird. Das läuft viel subtiler ab, als man sich das vorstellt. Aber es gibt eben eine Linie, und die wird eingehalten", so Pohlmann.

Zusammen mit einem unabhängigen Journalisten aus Leipzig, Robert Fleischer, moderiert er die Sendung "Das Dritte Jahrtausend" auf der Plattform EXOMAGAZIN.TV und sagt darüber: "Ich bin selber überrascht, dass es so gut ankommt! […] Es läuft viel besser, als ich jemals erwartet habe!"
Pohlmann führt fort: "Ich finde das Aussortieren und sich nur das anzuhören, was einem in die politische Richtung passt, nicht gut."

Mehr zum Thema - Alternative Medien auf dem Vormarsch #4: Kilez More macht PR für den Frieden (Video)