Gesellschaft

Foto von ruhenden Ärzten am Krankenbett löst Welle von Respekt und Mitgefühl im Netz aus

Russische Ärzte haben die ganze Nacht hindurch am Bett einer schwer erkrankten COVID-19-Patientin verbracht. Letztendlich versagten ihnen die Kräfte, und sie nickten ein. Die Aufnahme verbreitete sich wie ein Lauffeuer und sorgte für Mitgefühl der Internet-Nutzer.
Foto von ruhenden Ärzten am Krankenbett löst Welle von Respekt und Mitgefühl im Netz ausQuelle: RT

Russische Ärzte aus einer Stadt nahe Sankt Petersburg haben die ganze Nacht bei einem schwer erkrankten COVID-19-Patienten verbracht. Sie wurden extra zur Arbeit gerufen. Um sich ein wenig auszuruhen, legten sie sich neben dem Erkrankten auf den Boden. Dieser berührende Moment wurde von Kameras im Zimmer des Patienten aufgenommen. Das Foto wurde von einer Krankenschwester auf der Webseite des Krankenhauses veröffentlicht. Kurz danach verbreitete sich die Aufnahme wie ein Lauffeuer in den sozialen Netzwerken. Dies sorgte für einfühlsame Kommentare von Internet-Nutzern wie etwa die folgenden:

"Vielen Dank für eure Arbeit. Ich bin euch dankbar für den Umgang mit den Kranken, da ich das alles selbst erlebt habe, als ich in dieser Abteilung war. Gott gebe euch und euren Angehörigen Gesundheit. Nochmals vielen Dank, passt auf euch auf."

"Die Jungs sind schon Helden! Das Bild wurde in vielen Medien gepostet! Aber aus meiner Sicht wäre es besser, ihnen mit Auszeichnungen und finanziell zu danken, nicht nur mit Worten! Das sind echte Mediziner!"

In einem Interview mit RT erklärte Rasul Nazarow, einer der Mediziner, was auf dem Foto zu sehen ist:

"Nur auf dem Foto scheinen wir eingeschlafen zu sein. Diese Nacht war sehr schwierig. Die Patientin war in Panik und befand sich in einem absolut verwirrten Zustand. Sie riss Sauerstoffmasken und Katheter ab, durch die das Arzneimittel verabreicht wurde. Sie verstand nicht, was vor sich ging. Nachdem sich die Frau etwas beruhigt hatte, legten wir uns auf den Boden, weil er ein bisschen kühler war."

Nazarow fügte hinzu, dass er in dieser Nacht er zusammen mit seinen Kommilitonen Ekaterina und Alexei um das Leben der Patientin kämpfte. Die jungen Menschen sind Medizinstudenten an einer Universität und machten in diesem Krankenhaus nahe Sankt Petersburg ein Praktikum. Rasul ist überzeugt, dass eine solche Erfahrung für einen Mediziner von unschätzbarem Wert ist.

Der Krankenschwester zufolge wurde der Zustand einer der COVID-19-Patientin um 2 Uhr morgens schlechter. Um der Infizierten zu helfen, kamen mehrere Spezialisten außerplanmäßig. 

Mehr zum Thema - Britischer Diplomat rettet chinesische Studentin vor dem Ertrinken – Kritik an Schaulustigen

Sehr geehrte RT DE-Leser,

wir sind auf einen neuen Dienst für die Kommentarfunktion umgestiegen.

Da wir die Privatsphäre unserer Leser respektieren und Ihre Daten nicht an eine Drittplattform übermitteln werden, müssen Sie sich erneut registrieren. Wir entschuldigen uns für die Unannehmlichkeit und hoffen, dass sie sich weiterhin mittels der Kommentarfunktion über aktuelle Themen austauschen und informieren können.

Mit freundlichen Grüßen

Ihre RT DE-Redaktion