Gesellschaft

RT-Doku: Ungarische Grabspiele trotzen dem Tabu des Todes – Wettstreit um das beste Grab

Der Tod ist ein Tabu, über das wir nicht gerne sprechen, da er uns zu persönlich, erschreckend und makaber erscheint. In Ungarn denken einige Menschen anders. Dort findet eine Meisterschaft der besonderen Art statt: Der Totengräberwettstreit.
RT-Doku: Ungarische Grabspiele trotzen dem Tabu des Todes – Wettstreit um das beste GrabQuelle: RT

Es handelt sich um eine Veranstaltung, die vom ungarischen Verband der Totengräber organisiert wird, um ein positiveres Bild über die Mitarbeiter der Bestattungsdienste zu fördern. Die Teilnehmer zeigen, dass es sich um einen lohnenden Beruf handelt, der körperliche Stärke, aber auch die emotionale Ausdauer und Kraft, im täglichen Umgang mit dem Tod erfordert.

Bei dem Wettkampf wetteifern robuste Männer um das schnellstmögliche Ausheben eines perfekten Grabes. Mehr als ein Dutzend Zwei-Mann-Teams werden nach Sauberkeit, Technik und Geschwindigkeit ihrer Schaufelarbeiten beurteilt. Wie bei jedem Wettbewerb fehlt es auch beim Graben nicht an Wettkampfgeist und Showeinlagen.

Sehr geehrte RT DE-Leser,

wir sind auf einen neuen Dienst für die Kommentarfunktion umgestiegen.

Da wir die Privatsphäre unserer Leser respektieren und Ihre Daten nicht an eine Drittplattform übermitteln werden, müssen Sie sich erneut registrieren. Wir entschuldigen uns für die Unannehmlichkeit und hoffen, dass sie sich weiterhin mittels der Kommentarfunktion über aktuelle Themen austauschen und informieren können.

Mit freundlichen Grüßen

Ihre RT DE-Redaktion