Syrische Luftwaffenbasis al-Schairat nach dem US-Angriff

Die USA haben in der Nacht zum 7. April mit über 50 Marschflugkörpern vom Typ Tomahawks die syrische Militärbasis Al-Schairat 32 Kilometer von Homs entfernt angegriffen. Der US-Präsident Donald Trump ordnete den Luftschlag als Antwort auf bisher nicht verifizierte chemischen Angriffe in Idlib an. Trump und seine Regierung beschuldigen den syrischen Präsidenten Baschar al-Assad, für den Vorfall in Idlib verantwortlich zu sein. Die Aufnahmen zeigen die zerstörerischen Folgen der Attacke.
Syrische Luftwaffenbasis al-Schairat nach dem US-AngriffQuelle: www.globallookpress.com

Sehr geehrte RT DE-Leser,

wir sind auf einen neuen Dienst für die Kommentarfunktion umgestiegen.

Da wir die Privatsphäre unserer Leser respektieren und Ihre Daten nicht an eine Drittplattform übermitteln werden, müssen Sie sich erneut registrieren. Wir entschuldigen uns für die Unannehmlichkeit und hoffen, dass sie sich weiterhin mittels der Kommentarfunktion über aktuelle Themen austauschen und informieren können.

Mit freundlichen Grüßen

Ihre RT DE-Redaktion