Buddhismus mit Fäusten: Zusammenstöße in Thailand zwischen Mönchen und Polizei

Am buddhistischen Tempel Wat Phra Dhammakaya in Thailand ist es zu einer Schlägerei zwischen der Polizei und buddhistischen Mönchen gekommen. Die Mönche versuchten, eine Polizeiabsperrung vor dem Tempels zu durchbrechen. Die Behörden umstellten auf der Suche nach dem Abt des Tempels das Gelände. Ihm wird vorgeworfen, Beihilfe zur Geldwäsche geleistet zu haben. Vertreter des Tempels weisen die Anschuldigungen zurück. Buddhisten aus ganz Thailand kamen zum Tempel, um den Abt zu schützen.
Buddhismus mit Fäusten: Zusammenstöße in Thailand zwischen Mönchen und Polizei Quelle: Reuters

Liebe Leser und Kommentatoren,

wir schätzen die Möglichkeit sehr, Ihnen mit der Kommentarfunktion eine Plattform zum gegenseitigen Austausch bieten zu können. Leider müssen wir diese Möglichkeit vorübergehend einschränken, bis effektive Mittel und Wege gefunden sind sicherzustellen, dass dieses Kommunikationsmittel nicht missbraucht wird.

Das Kommentieren auf unserer Website soll für alle so sicher und so wenig einschränkend wie möglich sein, bei alledem jedoch Hass, Hetze und Beleidigungen konsequent ausschließen.

Ihr RT DE-Team