Europa

Frankreich: Brücke eingestürzt – Mehrere Menschen verletzt – Mindestens ein Todesopfer

Beim Zusammenbruch einer Straßenbrücke nördlich von Toulouse sind mindestens zwei Fahrzeuge in einen Fluss gestürzt - mehrere Menschen wurden verletzt. Laut Medienberichten ist ein Mensch bei dem Unglück gestorben.
Frankreich: Brücke eingestürzt – Mehrere Menschen verletzt – Mindestens ein TodesopferQuelle: Reuters

Die Brücke verbindet die Gemeinden Mirepoix-sur-Tarn und Bessières. Die Feuerwehr sucht fieberhaft nach Opfern, denn demnach seien auf der Hängebrücke während des Einsturzes mindestens ein Auto und ein Lastwagen unterwegs gewesen.

Die Brücke ist völlig eingestürzt. Wir wissen mit Sicherheit, dass zwei Fahrzeuge abgestürzt sind, ein drittes Fahrzeug wurde gesehen", sagte ein Sprecher der Feuerwehr am Montagmorgen dem Sender BFMTV. 

Nach Angaben der Feuerwehr wurden mindestens neun Menschen verletzt, zwei von ihnen seien in Lebensgefahr. Rund 80 Einsatzkräfte waren vor Ort, auch drei Hubschrauber waren im Einsatz. Auch Taucher waren im Einsatz. Der mittlere Teil der Hängebrücke war vollständig unter Wasser.

Wie die Zeitung La Dépêche zunächst berichtete, soll ein 15-jähriger Teenager ums Leben gekommen sein. Er sei demnach mit einem Elternteil unterwegs gewesen, als die Brücke einstürzte. Medien wie France Bleu berichteten, dass ein Mädchen, das in einem Auto saß, ums Leben gekommen sei. Der zuständige Staatsanwalt bestätigte im Laufe des Vormittags, dass es sich beim Opfer um eine 15-Jährige handele. Ihre Mutter und drei weitere Personen konnten demnach zurück zum Ufer schwimmen. 

Die Brücke soll zwischen 8 Uhr und 8.30 Uhr eingestürzt sein. Laut La Dépêche fuhr ein Lastwagen auf die Brücke, der schwerer als zugelassen war. 

Die Feuerwehr forderte Autofahrer auf, das Gebiet zu meiden. Die 150 Meter lange und fünf Meter breite Hängebrücke wurde 1935 erbaut und 2003 renoviert.

Mehr zum ThemaZahl der Toten nach Brückeneinsturz in Genua auf 42 gestiegen