Europa

Britische Regierung hält Bericht über "russische Einmischung" beim Brexit zurück (Video)

In den politischen Grabenkämpfen westlicher Staaten ist das Thema "russische Einmischung" zu einem Dauerbrenner geworden. Aktuell geht es in Großbritannien um die angebliche Einmischung Moskaus in das Brexit-Referendum im Juni 2016.
Britische Regierung hält Bericht über "russische Einmischung" beim Brexit zurück (Video)Quelle: Reuters

Mehr zum Thema - Britische Untersuchung: Brexit doch nicht vom Kreml bezahlt

Ein diesbezüglicher Bericht wird von der Regierung jedoch bis nach der vorgezogenen Wahl im Dezember zurückgehalten. Erstellt wurde der Bericht bereits im März. Zu seinen Quellen gehört offenbar auch der ehemalige britische Geheimdienstmitarbeiter Christopher Steele. Dieser erlangte mit einem Fake-Dossier über US-Präsident Donald Trump bereits traurige Berühmtheit.

Mehr zum Thema - "Russland-Affäre": Trump-Dossier wurde verfasst, damit Hillary Clinton US-Wahlen anfechten kann