Europa

Spanien schickt Kriegsschiff nach Italien, um Migranten der "Open Arms" nach Mallorca zu begleiten

Die Regierung in Madrid kündigte an, das Patrouillenschiff "Audaz" (Der Kühne) der spanischen Kriegsmarine zum vor der italienischen Insel Lampedusa liegenden Rettungsschiff "Open Arms" zu schicken. Das Marineschiff soll die "Open Arms" bis zum Hafen von Palma de Mallorca begleiten.
Spanien schickt Kriegsschiff nach Italien, um Migranten der "Open Arms" nach Mallorca zu begleitenQuelle: www.globallookpress.com

Das Schiff der spanischen Marine werde seit Dienstagmorgen nahe der andalusischen Stadt Cádiz für die Überfahrt vorbereitet, soll um 17 Uhr abfahren und wird in drei Tagen das Rettungsschiff vor Lampedusa erreichen. Die Regierung in Madrid halte dies angesichts der humanitären Lage für die "angemessenste Lösung", hieß es weiter in der Mitteilung. 

Mehr zum Thema - "Nimm die Migranten mit nach Hollywood": Salvini verspottet Richard Gere

Madrid hatte der "Open Arms" nach einer wochenlangen Weigerung Italiens, die Migranten an Land zu lassen, am Montag den nächstgelegenen spanischen Hafen angeboten. Das ist Menorca oder Mallorca. Jedoch sah sich die NGO nach eigener Darlegung nicht in der Lage, in der "prekären Lage an Bord" allein noch tagelang quer über das Mittelmeer zu fahren. Mehrere europäische Länder, darunter Deutschland, haben sich zur Aufnahme von Flüchtlingen von der "Open Arms" bereit erklärt.

Sehr geehrte RT DE-Leser,

wir sind auf einen neuen Dienst für die Kommentarfunktion umgestiegen.

Da wir die Privatsphäre unserer Leser respektieren und Ihre Daten nicht an eine Drittplattform übermitteln werden, müssen Sie sich erneut registrieren. Wir entschuldigen uns für die Unannehmlichkeit und hoffen, dass sie sich weiterhin mittels der Kommentarfunktion über aktuelle Themen austauschen und informieren können.

Mit freundlichen Grüßen

Ihre RT DE-Redaktion