Europa

"Putins lächelnde Attentäter": Bizarrer Wirbel um angebliche Nowitschok-Agenten

Der britische Wirbel um die zwei vermeintlichen russischen Nowitschok-Attentäter treibt bizarre Blüten. Am Mittwoch wurden die beiden Personen, die Sergej Skripal und seine Tochter Julia vergiftet haben sollen, in Großbritannien angeklagt.
"Putins lächelnde Attentäter": Bizarrer Wirbel um angebliche Nowitschok-Agenten

Bei den zwei dubiosen Individuen soll es sich um russische Agenten namens Ruslan Boshirow und Alexander Petrow handeln. Die Beweislage ist dünn, oder vielmehr nicht vorhanden. Die vermeintlichen Indizien erweisen sich als Verkettung skurriler Ungereimtheiten. Das hindert die britische Presse jedoch nicht daran, sich in wilden Spekulationen und Anschuldigungen zu ergehen.