Europa

John Cleese: "Woke" sind moralisch überlegene, hypersensible, narzisstische Puritaner

Der Brite John Cleese ist ein großartiger Komiker. Dass er auch im wirklichen Leben eine scharfe Zunge besitzt, zeigte er in der Twitter-Debatte um eine Rede, die er in Cambridge hätte halten sollen, für die er sich aber selbst auf die Schwarze Liste gesetzt hat.
John Cleese: "Woke" sind moralisch überlegene, hypersensible, narzisstische PuritanerQuelle: www.globallookpress.com © Henning Kaiser

Der britische Komiker John Cleese, der als Mitglied der Komikergruppe Monty Python berühmt geworden ist, hat einen geplanten Vortrag an der Universität Cambridge abgesagt.

"Ich hatte mich darauf gefreut, am kommenden Freitag vor Studenten in der Cambridge Union zu sprechen, aber ich hörte, dass jemand dort auf der Schwarzen Liste gelandet ist, weil er Hitler dargestellt hat. Ich bedauere, dass ich dasselbe in einer Show von Monty Python getan habe, also setze ich mich selbst auf die Schwarze Liste, ehe das jemand anderer tut."

Später fügte er hinzu:

"Ich entschuldige mich bei jedem in Cambridge, der gern mit mir geredet hätte, aber vielleicht könnt ihr einen Ort finden, an dem die woken Regeln nicht gelten."

Viele Sketche von Monty Python sind unvergessliche Klassiker, sei es der tote Papagei oder die Spanische Inquisition. Insbesondere in Monty Pythons Kinoerfolg "Das Leben des Brian" finden sich viele Szenen, die die heutige "woke" Kultur ironisch vorwegnehmen. Hitler spielte Cleese tatsächlich auch.

Auf die Absage reagierten natürlich auch Verfechter der "woken" Haltung. So schrieb Char's Horror Corner in einem Tweet: "Danke für die Mitteilung, so kann ich den Ort meiden, an dem Sie am Ende landen. Insbesondere, wenn Sie mit 'woke' tolerante, intelligente Leute meinen."

Cleese erwiderte darauf: "Genau der Meinung bin ich auch. Wenn Sie ein moralisch überlegener, hypersensibler, narzisstischer Puritaner sind, den keine andere Meinung als die eigene interessiert, dann ermutige ich Sie aktiv fernzubleiben."

Ein weiterer Twitterer meinte: "John Cleese ist lustig, aber nicht mehr auf dem Laufenden mit dem heutigen Zustand der Welt."

Was Cleese nicht erschütterte: "Und da die Welt immer verrückter wird, ist nicht auf dem Laufenden zu sein ein idealer Standort, um bei Verstand zu bleiben."

Mehr zum Thema - Die Kinder als Schachfiguren in "woke" gewordenen Schlachten, die überall Verwüstungen anrichten

Durch die Sperrung von RT zielt die EU darauf ab, eine kritische, nicht prowestliche Informationsquelle zum Schweigen zu bringen. Und dies nicht nur hinsichtlich des Ukraine-Kriegs. Der Zugang zu unserer Website wurde erschwert, mehrere Soziale Medien haben unsere Accounts blockiert. Es liegt nun an uns allen, ob in Deutschland und der EU auch weiterhin ein Journalismus jenseits der Mainstream-Narrative betrieben werden kann. Wenn Euch unsere Artikel gefallen, teilt sie gern überall, wo Ihr aktiv seid. Das ist möglich, denn die EU hat weder unsere Arbeit noch das Lesen und Teilen unserer Artikel verboten. Anmerkung: Allerdings hat Österreich mit der Änderung des "Audiovisuellen Mediendienst-Gesetzes" am 13. April diesbezüglich eine Änderung eingeführt, die möglicherweise auch Privatpersonen betrifft. Deswegen bitten wir Euch bis zur Klärung des Sachverhalts, in Österreich unsere Beiträge vorerst nicht in den Sozialen Medien zu teilen.

Liebe Leser und Kommentatoren,

wir schätzen die Möglichkeit sehr, Ihnen mit der Kommentarfunktion eine Plattform zum gegenseitigen Austausch bieten zu können. Leider müssen wir diese Möglichkeit vorübergehend einschränken, bis effektive Mittel und Wege gefunden sind sicherzustellen, dass dieses Kommunikationsmittel nicht missbraucht wird.

Das Kommentieren auf unserer Website soll für alle so sicher und so wenig einschränkend wie möglich sein, bei alledem jedoch Hass, Hetze und Beleidigungen konsequent ausschließen.

Ihr RT DE-Team