Europa

Paris: Gare du Nord wegen verdächtigen Koffers gesperrt

Der Pariser Bahnhof Gare du Nord ist wegen einer potenziellen Bombengefährdung gesperrt worden. Die Polizei untersucht einen verdächtigen oder unbeaufsichtigten Koffer.
Paris: Gare du Nord wegen verdächtigen Koffers gesperrtQuelle: www.globallookpress.com © Luc Nobout via www.imago-images.de

Hunderte Menschen sind gezwungen worden, vor dem Pariser Bahnhof Gare du Nord zu warten, nachdem dieser aufgrund der mutmaßlichen Gefahrensituation geschlossen wurde. Die Polizei hatte die Evakuierung des Bahnhofs angeordnet, nachdem man dort einen unbeaufsichtigten Koffer gefunden hatte. 

Der Verkehrsbetrieb Transport Express Regional (TER) vermeldete auf Twitter, dass Zugreisen zu dem Bahnhof unterbrochen wurden. Die Pariser Metro erklärte, der Zugverkehr auf der Strecke zwischen Gare de Lyon und Paris Nord sei derzeit komplett eingestellt. Voraussichtlich um 17:00 Uhr soll der Betrieb wieder aufgenommen werden.

Mehr zum ThemaFranzösischer Premierminister präsentiert neues Gesetz zur Bekämpfung islamistischen Terrors

Sehr geehrte RT DE-Leser,

wir sind auf einen neuen Dienst für die Kommentarfunktion umgestiegen.

Da wir die Privatsphäre unserer Leser respektieren und Ihre Daten nicht an eine Drittplattform übermitteln werden, müssen Sie sich erneut registrieren. Wir entschuldigen uns für die Unannehmlichkeit und hoffen, dass sie sich weiterhin mittels der Kommentarfunktion über aktuelle Themen austauschen und informieren können.

Mit freundlichen Grüßen

Ihre RT DE-Redaktion